Flugpaten

 Zwei Tierschutzvereine auf Gran Canaria und Teneriffa, mit denen unser Verein in guter Verbindung steht,  sind immer dankbar für Flugpaten.

Was ist eigentlich ein ‚Flugpate‘? 
Ein Flugpate ist ein Urlauber, der einen Tierschutz-Hund auf seinem Rückflug mit nach Deutschland nimmt. Die Tierschutz-Hunde dürfen nämlich nicht allein auf die Reise geschickt werden, sondern benötigen einen offiziellen Begleiter, den sogenannten ‚Flugpaten’. Gesucht werden Flugpaten, die von Gran Canaria oder Teneriffa  nach Köln oder Düsseldorf fliegen. jesus-flughafen2-1500

Wie wird man Flugpate?
Wir benötigen von Ihnen folgende Daten  per mail ( info@tierschutz-siebengebirge.de), und zwar mindestens eine Woche vor Reiseantritt:
Name und Telefonnummer des Flugpaten
Fluggesellschaft und Flugnummer
Vorgangsnummer/Buchungsnummer auf Ihrer Buchungsbestätigung
Uhrzeit/Datum des Fluges
Abflug/Ankunft-Flughafen
Handy-Nummer des Flugpaten oder Festanschluss (des Hotels) während des Urlaubs

Kontakt zum Tierheim vor Ort
Melden Sie sich bitte bei Antje Firmenich (02224-93 12 12) oder senden Sie eine e-mail an info@tierschutz-siebengebirge.de. Wir leiten dies dann weiter an die entsprechende Tierschutzorganisation im Urlaubsland. Die dortigen deutschsprachigen Tierschützer melden sich bei Ihnen direkt und besprechen alles Weitere mit Ihnen.

Kommentare sind geschlossen.