Orscheider Hof

Viele liebe Menschen packen beim Umbau mit an. Viel Arbeit liegt vor uns.

Im nächsten Jahr feiert unser Verein sein 35-jähriges Bestehen und just zu diesem Termin wird wohl ein lang gehegter Traum des Vereins in Erfüllung gehen: Wir werden 2020 die Tierauffangstation ‚Orscheider Hof‘ eröffnen können. Der Verein hat den ehemaligen Bauernhof, der in der Orscheider Straße 7 in Bad Honnef Orscheid liegt,  im Jahr 2018 gekauft.  Zu dem Gehöft gehören drei Wohnungen, Stallgebäude, eine Scheune sowie ein Grundstück von 3000 Quadratmetern. Die kleinste der Wohnungen wird als Büro und Veranstaltungsraum genutzt, die größte Wohnung wird zur Zeit für unsere Katzen hergerichtet. Die einzelnen Katzen-Volieren haben teilweise sogar Zugang zu einem großen, abgesicherten Balkon, so dass unsere Samtpfoten auch mal Frischluft schnuppern können. Für verwilderte Katzen, die nie in einem Haus gelebt haben, planen wir auf dem Grundstück Außengehege mit Blockhütten. Dort sind diese Tiere ihrer ehemaligen Lebensweise entsprechend besser untergebracht.

Wir freuen uns über das große Grundstück. Es braucht noch einen hohen Zaun.

Wir haben die Stallgebäude bereits entkernt und sind dabei, sie zu geräumigen Hundezimmern umzubauen, die einen direkten Zugang in einen großzügigen Freilauf haben. Natürlich darf bei so einem Projekt auch eine Quarantänestation nicht fehlen. Hier gibt es beim Umbau besonders viele Vorschriften zu beachten. Ein zwei Meter hoher, stabiler Metallzaun soll das ganze Grundstück umgeben, so dass auch Hunde, die Ausbruchskünstler sind, nicht ausbrechen können. Ein hohes Tor, um das Gehöft vor der Straße abzuschirmen, ist ebenfalls geplant. Auch für ausreichende Parkplätze werden wir sorgen. Viele Dinge, die für Laien machbar waren, haben wir bereits in Eigenleistung erledigt. Tapete abreißen, anstreichen, Haus und Grundstück von Müll säubern und entsorgen etc. An diesen ‚Helfertagen‘  sind viele engagierte Menschen  unserem Aufruf gefolgt und haben fleißig mit angepackt. Weitere ‚Helfertage‘ werden folgen. Es ist schön zu sehen, wie unser Projekt immer weiter voranschreitet.

Wir hoffen, dass wir in 2020 so weit fertig sind, dass der Betrieb aufgenommen werden kann.  Vielleicht möchten Sie uns und unser Tierschutz-Projekt unterstützen? Wir brauchen jede Art der Unterstützung – in Form von Mithilfe bei den Helfertagen oder in Form von Spenden. Denn eins ist klar: Hohe Kosten kommen auf uns zu, und wir sind auf diese Spenden dringend angewiesen.  Wer mithelfen möchte, dieses schöne und sinnvolle Tierschutz-Projekt zu realisieren, spendet an Tierschutz Siebengebirge, Stichwort: ‚Orscheider Hof‘ , Kreissparkasse Köln DE 70 3705 0299 0000 191 601.  Gerne stellen wir entsprechende Spendenquittungen aus. Bitte vermerken Sie Ihren Namen und Ihre Adresse neben dem Stichwort ‚Orscheider Hof‘ auf der Überweisung.

Ansicht zur Straße hin: Hier fehlt noch ein breites, hohes Tor zur Sicherheit.

 Unsere Projekt-Koordinatorin, Elke Trapp (Tel. 02224 82 03 57), beantwortet gerne Ihre Fragen. Wir planen für 2020  einen ‚Tag der Offenen Tür‘ und werden natürlich rechtzeitig über die Presse und die sozialen Medien dazu einladen.