Wellensittiche & Andere

Wenn Sie einen oder mehrere Wellensititche abgeben möchten oder aber einen (neuen) Vogel suchen, dann melden Sie sich bitte bei unsererer Pflegestelle in St. Katharinen:
Familie Schinnen, Tel. 01522 6995325

Zur Zeit haben wir keine Wellis in der Vermittlung. Dafür aber Archie, einen wunderschönen Nymphensittich, der vor einigen Wochen in der Nähe von Bad Honnef gefunden wurde.  Archie sucht ein „Für-Immer-Zuhause“ und zwar nur in Gesellschaft. Damit es Archie zukünftig richtig gut haben wird, geben wir gerne für die neuen Halter ein paar Tipps für die Haltung von Nymphensittichen:

Lebenserwartung: Nymphensittiche können bis zu 25-30 Jahre alt werden. Deshalb sollte man sich gut überlegen, ob man eine so lange Zeit ein Tier artgerecht betreuen möchte.

Unterkunft: Die ausreichend große Voliere muss an einem vor Zugluft geschütztem Ort aufgestellt sein, Schatten bieten sowie Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung. Nachts sollte der Schlafplatz abgedunkelt und Stressfaktoren vermieden werden.

Nahrung: Nymphensittiche benötigen eine abwechslungsreiche Kost:  vielseitige Körnermischungen mit Saaten, Kernen und Gräsern sowie Frischfutter in Form von frischen Knospen, aber auch Gemüse wie Paprika, Möhren, Salate und Äpfel, Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne. Aber auch Mineralpicksteine dürfen nicht fehlen. Täglich frisches Wasser rundet den Speiseplan ab.

Verhalten: Nymphensittiche sind bekanntlich sehr neugierig, aufmerksam und vor allem intelligent. Sie müssen sich beschäftigen können. Deshalb ist die Einrichtung der Voliere bzw. des Vogelzimmers von Bedeutung. Verschiedene Äste (wie Haselnuss, Ahorn, Weide oder andere Laub- und Ostbäume) mit verschiedenen Dicken, auf denen sie landen und starten können. Mit den kräftigen Schnäbeln wird sehr gern daran geknabbert. So sind diese Naturmaterialien zum Knabbern, Klettern und Krallen wetzen sehr wichtig für die Beschäftigung und das Wohlbefinden. Nymphensittiche baden auch gern ausgiebig. Eine Badeschale darf deshalb nicht fehlen.

Nie allein: Nicht zuletzt noch der Hinweis, dass Nymphensittiche nur in Schwarm- oder wenigstens Paarhaltung artgerecht gehalten werden. Nymphensittiche sollten deshalb niemals allein gehalten werden. Sie sind äußerst sozial und abhängig von der Bindung zu Artgenossen.

Aus diesen Gründen ist Achie nun übergangsweise erst einmal vom Indoor-Bereich in die geräumige Außenvoliere unserer Pflegestelle umgezogen. Für Archie wird nun ein für „Immer-Zuhause“ gesucht in einem Nymphensittich-Schwarm oder eben zu einer netten Partnerin.

Für Fragen steht gerne Doris Schinnen (Tel. siehe oben ) unserer Pflegestelle zur Verfügung. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Vermittlung.