Unsere Arbeit – Kinder und Natur

Mit Kindern spielerisch die Natur erkunden 

In Wald, Feld und Wiesen gibt es viel zu entdecken, wenn man denn einen Blick dafür entwickelt.  Das Leben von Bienen zu erklären, kann langweilig sein, aber das Ausschwärmen in einem Spiel nachzustellen, macht großen Spaß. Oder sich einmal fühlen wie eine Ameise und am Boden kriechend die Umwelt erkunden. Oder ein Bild erstellen mit Blüten und Blättern, die man in der Umgebung findet und danach vergleichen, wer dieselben Pflanzen gesammelt hat und ihre Namen herausfinden.

 Dies sind nur einige wenige Beispiele, was man mit der Naturtrainerin Roswitha Vogel alles erleben kann, wenn man mit ihr in die Natur geht. Roswitha Vogel engagiert sich seit  Jahren ehrenamtlich für unseren Verein  und ihr Angebot  richtet sich an Kindergartengruppen oder  Grundschulklassen.  Gerne können sich Lehrer oder Erzieher an sie wenden für eine aufregende und lehrreiche Exkursion in die Natur.

Wie kommt der Müll in den Fisch?

Wie stellt man den Müllkreislauf kindgerecht dar? Unsere Nabu-Trainerin Roswitha Vogel hat da eine Idee: „Die Natur regt sich heftig über den Müll auf und beordert den Wind, den Müll wegzublasen. Der führt seine Aufgabe gewissenhaft durch und der Müll landet zunächst im Rhein, um dann ins Meer gespült zu werden. Dort angekommen, kommen die Fische, die den Müll mit Nahrung verwechseln und auffressen. Das bekommt ihnen aber gar nicht gut und einige sterben an den Folgen. Ein Teil des Mülls schafft es zu den großen Müllflächen im Meer. Die restlichen Fische werden gefischt und landen in der Bratpfanne von Fischverkäufern. Nachdem die Menschen die mit Schadstoffen aus dem Müll belasteten Fische gegessen haben, wird auch ihnen schlecht.“

Diese kindgerechte Vorstellung des Müllkreislaufes inzenierte Roswitha Vogel mit Grundschülern in der Honnefer Fußgängerzone. Eine gelungene Aktion, die von vielen Passanten mit Interesse verfolgt wurde. Was hier so fröhlich klingt, hat einen sehr ernsten Hintergrund: die zunehmende Vermüllung unserer Natur. Und wir können nur etwas verändern, indem wir schon bei den Kindern ein Bewusstsein für unsere Umwelt wecken.

Kontakt: per Email  roswitha.vogel@gmx.de