Startseite

Einladung zur Jahreshauptversammlung heute, Mittwoch 28. Juni
Wir laden alle Mitglieder ein, am Mittwoch, den 28. Juni um 19.30 Uhr an der diesjährigen Jahreshauptversammlung unseres Vereins teilzunehmen. Diese findet in unserem Vereins-Lokal „Il Pozzo“ in Windhagen (Brunnenstraße 11) statt.

Wir suchen dringend Hunde-Pflegestellen
In unseren 32 Jahren Vereinstätigkeit haben wir  schon tausenden Tieren aktiv geholfen. Unsere Schützlinge leben nicht im Tierheim, sondern mitten in privaten Familien, den sogenannten „Pflegestellen“.
„Eine kompetente Pflegestelle ist durch nichts zu ersetzten“, weiß Elke Trapp (eine unserer erfahrenen Hunde-Pflegestellen). Durch das Zusammenleben kann die Pflegefamilie das ihr anvertraute Tier gut beurteilen und somit auch den richtigen Menschen finden, zu dem es passt.“  Dies bestätigt auch die geringe Zahl an „Rückläufer-Tieren“, die der Verein hat. Die Pflegefamilie kümmert sich um ihren Schützling bis zu seiner Vermittlung. Dabei kann es sich um eine Zeit von ein paar Wochen, aber auch um ein paar Monate handeln – je nachdem wie einfach oder schwierig das Tier in seinem Verhalten ist. Die Schützlinge werden zum Tierarzt gebracht und medizinisch versorgt. Bei manchen Hunden investiert die Pflegestelle auch nochmal Zeit in die Erziehung des Tieres. Ein Hundetrainer kann bei Bedarf hinzugezogen werden, der die Pflegestelle bei dieser Arbeit unterstützt. Alle Kosten für das Tier übernimmt der Verein.
Der Vorteil für die Pflegefamilien: Nicht jeder kann und möchte aus vielen verschiedenen Gründen ein Tier auf Lebenszeit bei sich aufnehmen, aber gleichzeitig auch nicht ganz auf ein Haustier verzichten. Da bietet sich die Lösung mit der Pflegestelle auf Zeit an. Die Pflegefamilie kann immer wieder neu entscheiden, ob sie wieder ein neues Tier bei sich aufnimmt oder nach einer erfolgten Vermittlung erst einmal eine Pause einlegt.
Aktuell suchen wir Personen mit solider Hundeerfahrung und möglichst ausreichend Tagesfreizeit, die sich vorstellen können, einen Hund für eine gewisse Zeit bei sich aufzunehmen. Da die Pflegestelle auch Tierarztfahrten etc. für das Tier übernimmt, sollte sie entsprechend mobil sein. Erfahrene Tierschützer helfen bei allen offenen Fragen und unterstützen bei der Vermittlung des Pflegestieres.
Wer Fragen hat meldet sich bitte bei Elke Trapp, Telefon: 02224/82 0357 oder E-Mail: elke.trapp@gmx.de.

   

 

Kommentare sind geschlossen.