Start

Unsere Hotline-Nummer für alle Sorgen und Fragen: 022 24- 980 32 16

Grundschüler spenden für unser Tierschutzpferd
Die 30 Kinder, die in der OGS der Drachenfelsschule in Königswinter betreut werden, haben ein echtes Herz für Tiere. Dies bewiesen sie,  als sie in der Vorweihnachtszeit in ihrer OGS-Werkstatt Geld für den Tierschutz sammelten. Martina Rudorf, die Leiterin der OGS, und ihre Kollegen hatten den Kindern Aufgaben gestellt, die sie lösen mussten. Mit jeder gelösten Aufgabe konnten sich die Kinder ein paar Cent verdienen, die in das Sparschwein für den Tierschutz gegeben wurden. Martina Rudorf berichtet: “Die Kinder waren alle hoch motiviert und so manches Kind hat sogar noch mit Taschengeld das Sparschwein gefüttert. Es war wirklich sehr schön mitzuerleben, wie die Kinder mit Feuereifer für den guten Zweck gearbeitet und Aufgaben gelöst haben.“ Am 18. Januar war es dann soweit:  Martina Rudorf und vier der Schüler besuchten unser  Gnadenbrotpferd Saela in Bad Honnef, dem sie ihr gesammeltes Geld schenken wollten.  Die 27 Jahre alte Isländer Stute  war von unserem Verein  im November als Notfall aufgenommen worden und erhält nun bei uns ihr Gnadenbrot. Claudia Prinz, Leiterin unserer Pferdeabteilung, betreut das Pferd und nahm dankbar die Spende in Höhe von 101 Euro  entgegen. Claudia Prinz: „Alte Pferde brauchen besondere Fürsorge und Betreuung. Die Unterbringung eines Gnadenbrotpferdes ist arbeits- und kostenintensiv. Daher freuen wir uns sehr über Spenden  und Patenschaften. Das Engagement dieser jungen Menschen ist einfach großartig. Herzlichen Dank dafür.“  Wer Interesse an einer Tier-Patenschaften für eines unserer Gnadenbrottiere hat, erhält Auskunft über Tel. 02224- 93 12 12 oder antje.firmenich@tierschutz-siebengebirge.de

Unser  Katzen-Team  sucht Verstärkung
Bei uns werden Katzen sowohl in Pflegestellen als  auch auf dem Orscheider Tierschutzhof untergebracht und betreut. Unsere neue Leiterin der Katzenabteilung, Anja Kalisch, hat mit ihrem Team alle Hände voll zu tun, um all diese Schützlinge zu versorgen. Die Katzen, die am Hof untergebracht sind, müssen bespielt und morgens und abends gefüttert werden, die Katzenzimmer werden regelmäßig gereinigt, manche Tiere benötigen Medikamente oder besondere Versorgung. Auch Tierarztfahrten in Routine oder mit erkrankten Tieren fallen immer wieder an. Anja Kalisch: „Wir sind ein engagiertes, ehrenamtliches Team, doch wir benötigen dringend noch weitere Verstärkung hier am Orscheider Tierschutzhof. Auch neue Pflegestellen, die Katzen bei sich zu Hause aufnehmen, werden dringend gesucht.“ Wer das Katzenteam unterstützen möchte, sollte über entsprechende Erfahrung im Umgang mit Katzen verfügen und gerne mobil sein, um auch Tierarztfahrten übernehmen zu können.  Menschen mit einem Herz für Katzen melden sich gerne bei Anja Kalisch (Foto) Tel. 0178 808 7812. Jede helfende Hand ist herzlich willkommen!