Start

Herzlich Willkommen im Vorstand! Unser Vorstand hat Verstärkung bekommen: Sabine Ritzenhofen ist die neue ‚Leiterin der Tierabteilung‘ und übernimmt als Beisitzerin diese Position von Jessica Stoll. Petra Theobald ist schon seit einigen Jahren für alle Fälle nicht-artgerechter Tierhaltung zuständig. Sie kommt nun als weitere Beisitzerin in den Vorstand. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Beiden!

Krank. Schwach. Allein. Rettung für den kleinen Figaro.
… weil jedes Leben zählt …

Glück im Unglück hatte der kleine Kater, der von Spaziergängern auf einem Feldweg, an Feldern und Wiesen weit außerhalb der nächsten Ortschaft bei Neunkirchen/Seelscheid gefunden wurde. Diese herzensguten Menschen gingen nicht weiter. Sie nahmen das kleine Tierchen mit und brachten es für eine Notversorgung in die nächste Tierarztpraxis.

Die Tierarztpraxis nahm Kontakt mit uns auf, um ein weiteres Vorgehen bzgl. des Behandlungsverlaufs mit uns abzustimmen. Wir gaben die Zusage, den kleinen Kater nach der Behandlung in unseren Katzenbestand aufzunehmen.
Die sorgfältige und vorsichtige Behandlung ergab einen Bruch im rechten Oberarm, eine Bindehautentzündung des rechten Auges und Unterernährung.
Der kleine Kerl wurde in der Praxis soweit stabilisiert, dass er bereits am nächsten Tag bei einem Spezialisten operiert werden konnte.
Wir dürfen nun berichten, dass die OP gut verlaufen ist und er alles gut überstanden hat. Auch die Bindehautentzündung ist dank Medikamenten schon gut abgeheilt.

Aktuell befindet sich „Figaro“ (so haben wir ihn getauft) in einer unserer Pflegestellen, wo er die Zeit mit Boxenruhe verbringen muss.
Mit einem Pin wurde das gebrochene Beinchen stabilisiert. Dieser wird nach dem Heilungsprozess in ein paar Wochen wieder entfernt. Bis dahin heißt es: Nicht klettern, nicht springen und den „Popo“ still halten…was für so ein kleines Kerlchen nicht leicht ist. Doch der Weg ist das Ziel und das heißt: Komplett genesen, damit wir in ein paar Wochen ein neues Zuhause für Figaro suchen und finden werden.

Die derzeit schon entstandenen Kosten der Operation und noch andauernden Nachsorge reißen sind erheblich.  Wer die Behandlung von Figaro unterstützen möchte, kann eine Spende mit dem Stichwort „Figaro“ auf unser Vereinskonto bei der Kreissparkasse Köln, IBAN: DE 70 3705 0299 0000 191 601, BIC: COKSDE33XXX oder über Paypal entrichten.

Wir sagen von Herzen Danke schön!
Hinweis: Bitte noch keine Anfragen zur Vermittlung stellen, da Figaro noch einige Wochen Zeit für seine Genesung braucht.

Wasser bedeutet Leben – Bitte helfen Sie den Wildtieren und der Natur
Wenngleich es in diesem Sommer bislang nicht so langanhaltend heiß und trocken wie in den letzten beiden Jahren ist, leidet die Natur samt ihrer Wildtiere unter Wassermangel.
Deshalb rufen wir auf diesem Wege dazu auf Wildtieren, wie Vögeln, Igeln, Insekten und Co. im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon ganzjährig eine Wasserstelle einzurichten. Trink- und Badeschalen werden von den heimischen Wildvögeln sehr gerne angenommen und auch von Insekten angeflogen. Es gibt spezielle Vogel-/Insektentränken bei denen das Ertrinken der Insekten durch ihre Beschaffenheit (diese sind mit Rillen versehen) nicht gegeben ist. Man kann auch einen größeren  Kieselstein oder ein Holz hineinlegen, um kleine Säugetiere und Insekten vor dem Ertrinken zu retten. Wichtig: Trinkschalen sollten jeden Tag gereinigt und mit frischen Wasser gefüllt werden.
Und auch der Strauch oder Baum vor der Haustür freut sich, wenn ihm mehrmals in der Woche eine Kanne Wasser gegeben wird.
Sie haben Fragen rund um den Natur- und Artenschutz? Dann steht Ihnen unsere Tierschutz-Kollegin Iris Bambach gerne zur Verfügung. Telefon 02644 5231.