Archiv des Autors: AF

Olli

Status: offen
Name:
Olli
Rasse: Labrador-Mischling
Geschlecht: männlich, kastriert
Farbe: hell
Alter: geboren im Febr. 2018
Schulterhöhe/Größe: ca. 55 cm
Kennzeichnung: Chip (mehr …)

Veröffentlicht unter 1 - 3 Jahre, Hunde | Kommentare deaktiviert für Olli

Rex

Status: offen

Name: Rex
Geschlecht: männlich
Rasse: Deutscher Schäferhund
Alter: geschätzt auf 9 Jahre
Geimpft: ja
Größe: ca. 70 cm Schulterhöhe

(mehr …)

Veröffentlicht unter 8 Jahre und älter, Hunde | Kommentare deaktiviert für Rex

Louis

Status: offen
Name:
Louis
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich, kastriert
Farbe: rot mit weißer Brust
Alter: 1 Jahr
Schulterhöhe/Größe: ca. 50 cm
Kennzeichnung: Chip

(mehr …)

Veröffentlicht unter 1 - 3 Jahre, Vermittlung | Kommentare deaktiviert für Louis

Chaplin

Status: offen 
Name: Chaplin
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Farbe:  weiß schwarz
Alter: geboren im August 2018
Schulterhöhe/Größe:   ca. 55 cm SH wächst noch etwas (mehr …)

Veröffentlicht unter Hunde, Welpen und Junghunde | Kommentare deaktiviert für Chaplin

Isabelle

Status: offen
Name:
Isabelle
Rasse: Windhund Mix
Geschlecht: weiblich, kastriert
Farbe: weiß mit braun
Alter: 2 Jahre
Größe: ca. 54 cm Schulterhöhe, 20 kg

(mehr …)

Veröffentlicht unter 1 - 3 Jahre, Hunde | Kommentare deaktiviert für Isabelle

Meerschweinchen

Vermittlung von Meerschweinchen durch:
Natascha Rinker, Girgenrath 6,
Bad Hönningen-Girgenrath
Tel. 02638-94 93 380
oder
Petra Krechel, Marienstr.5, 53757  St. Augustin, Tel. 01575 – 3391670

Eines unserer aktuellen Vermittlungstiere stellen wir hier stellvertretend vor: Esra, English Crested, geboren im Januar 2016, noch nicht kastriert. Esra sucht mittlerweile seit einem Jahr ein neues Zuhause. Sie ist noch scheu gegenüber Menschen und recht  dominant gegenüber anderen Meerschweinchen. Daher sollte ihr  zukünftiger WG-Partner nicht zu dominant sein. Esra ist ein Meerschweinchen für erfahrene Halter.
Schutzgebühr: 25 €, Vermittlung : Petra Krechel, Tel. 01575- 3391670
Über unsere Pflegestellen:
Unsere Vermittlungstiere  werden bei Natascha Rinker, unserer Pflegestelle in Bad Hönningen, in Außengehegen gehalten. Es gibt einen überdachten Bereich und einen gegen Raubtiere gesicherten Gartenauslauf. Auf unterschiedlichen Ebenen können die Meerschweinchen herumlaufen, über Rampen laufen und sich in Häuschen verstecken.
Bei Petra Krechel, unserer Pflegestelle in St. Augustin, werden die Vermittlungstiere drinnen in einem geräumigen Gehege (Eigenbau) gehalten.  
Leider ist es bei Meerschweinchen häufig so, dass die Tiere für die Kinder angeschafft werden und diese dann nach einiger Zeit das Interesse an ihnen verlieren. Die Meerschweinchen fristen dann  häufig ein trostloses Dasein in einem viel zu kleinen Käfig.  Solchen Tieren möchten unsere Pflegestellen helfen, sie mit Artgenossen zusammen bringen und ihnen mehr Auslauf und artgerechte Beschäftigung verschaffen. Und wenn sich dann die richtigen Meerschweinchen-Fans  melden, werden sie auch erneut vermittelt.
Natascha Rinker und Petra Krechel freuen sich auf Ihren Anruf!
 

 

 

 

Veröffentlicht unter Meerschweinchen | Kommentare deaktiviert für Meerschweinchen

Meggy

 Status: offen

Name: Meggy (Foto: Celine Kusch)
Rasse: Pointer
Geschlecht: weiblich, kastriert
Farbe: weiß-schwarz
Alter: 9 Jahre (sportlich und topfit!)
Schulterhöhe: 60 cm, 22 kg
Kennzeichnung: Chip
(mehr …)

Veröffentlicht unter 8 Jahre und älter, Hunde | Kommentare deaktiviert für Meggy

Thelma und Louise

Vermittlungshilfe. Die Hunde weden von einem anderen Verein vermittelt. Alle Angaben ohne Gewähr.
Status: offen

Name: Thelma und Louise
Rasse: Podencas
Geschlecht: weiblich, kastriert
Farbe: rot mit hell
Alter: 2 und 5 Jahre jung
Schulterhöhe: 50 cm
Kennzeichnung: Chip (mehr …)

Veröffentlicht unter Vermittlungshilfe-Hunde | Kommentare deaktiviert für Thelma und Louise

Ernie und Bert

Unser Verein kann zwei außergewöhnliche Neuzugänge begrüßen: die beiden Shetland Ponys Ernie und Bert. Shetland Ponys sind klein und niedlich und werden häufig  für Kinder angeschafft. Doch die Kinder wachsen schnell und die Ponys bleiben klein. Nach ein paar Jahren sind die Kinder den Shettis entwachsen. Ob groß, ob klein, Pferde können bis zu 35 Jahre und älter  werden – besonders Shetland Ponys. Das bedeutet für die niedlichen kleinen Pferde von der britischen Insel , dass sie noch eine lange Lebenszeit vor sich haben, nachdem sie für den Halter eigentlich nicht mehr brauchbar sind. Was tun?  Die einen Shetland Ponys wechseln in ihrem Leben dann alle paar Jahre den Besitzer, die anderen werden nicht verkauft, sondern erhalten sozusagen eine Art Vorruhestand auf einer Koppel. Ein Vorruhestand, der 20 Jahre und länger dauern kann….Dabei sind diese Pferde sehr intelligent und lernwillig. Sie wollen  beschäftigt werden und eignen sich sogar für das Erlernen von kleinen Kunststücken. In kurzer Zeit haben Ernie und Bert beispielsweise schon ‚Sag Ja‘ und ‚Dreh dich‘ gelernt.   

Unsere beiden Shetland Ponys  befinden sich schon länger im ‚Vorruhestand‘: die kleinen Wallache sind  27 und 18 Jahre alt und nicht reitbar. Anu und Jasmin Sellmer, die sich für unseren Verein um die Ponys kümmern, berichten: “Die beiden sind total  freundlich und  verschmust und für jeden Spaß zu haben. Sie lieben es, spazieren zu gehen, geputzt oder gestreichelt zu werden. Sie schließen dabei genussvoll die Augen und genießen jede Aufmerksamkeit.“

Die Aufnahme von Pferden – auch wenn sie noch so klein sind – ist für einen Tierschutzverein sehr kostspielig. Monatlich fallen nicht nur Futterkosten an, sondern auch eine Miete für die Unterbringung. Ernie und Bert wurden dem Tierarzt vorgestellt und sie bekamen vom Hufschmied neue ‚Schuhe‘. Da sie zu Rehe neigen, dürfen sie nicht auf die Weide, denn von zuviel Gras könnten erneut Reheschübe ausgelöst werden. Wir haben die beiden Wallache nun auf einem Hof untergebracht, wo sie einen großen Paddock und einen Offenstall zur Verfügung haben. Hier fühlen die beiden sich sichtlich wohl.

Für nähere Informationen stehen Anu und Jasmin Sellmer zur Verfügung: Tel. 0172- 250 70 66.

 

Veröffentlicht unter Pferde | Kommentare deaktiviert für Ernie und Bert

Julchen

Status: offen
Name: Julchen
Rasse: Chihuahua-Terrier-Mischling
Geschlecht: weiblich, kastriert
Farbe: rotblond mit weiß
Alter: 5 Jahre
Schulterhöhe: 25 cm, 6 kg
Kennzeichnung: Chip

(mehr …)

Veröffentlicht unter 4 - 7 Jahre, Hunde | Kommentare deaktiviert für Julchen

Unsere Kaninchen in unserer Pflegestelle

Achtung: Die Kaninchenseuche RHD2 ist stark im Vormarsch!
Leider sterben immer noch viele Kaninchen an RHD2.  Die Seuche hat sehr vielfältige Übertragungsmöglichkeiten, man kann seine Tiere nur mit der entsprechenden Impfung schützen.  Da noch nicht viele Tierärzte den RHD2 Impfstoff ( Filavac oder Eravac) anbieten, empfiehlt unsere Kaninchen-Fachfrau, Beate Ditscheid,  sich einem Filavac-Sammel-Impftermin gegen RHD2  anzuschließen. Eine Liste der impfenden Tierärzte findet man auf der Seite des Kaninchenschutzes. Unsere Kaninchen werden nicht an Impfverweigerer vermittelt.  

Liebe Kaninchenfreunde,
Kaninchennetz11zur Zeit haben wir einige Kaninchen in der Vermittlung. In unserer Pflegestelle warten junge, mittelalte und ältere Tiere auf ein neues Zuhause. Wer weiß – vielleicht auf Sie?
Viele Menschen, die bei uns anrufen, haben ein älteres Kaninchen, dessen Partner verstorben ist, und möchten nun einen neuen Partner für ihr Tier bei uns finden. Und sicherlich hat Beate Ditscheid, unsere Pflegestelle für Kaninchen, das passende Tier für Sie. Am besten rufen Sie gleich an und klären Ihre Wünsche und Fragen in einem persönlichen Gespräch. Zur Zeit warten ca. 30 Kaninchen bei Beate Ditscheid auf ein neues Zuhause – warum sollte nicht das richtige Kaninchennetz10Tier für Sie darunter sein?

Wenn Sie unsere Pflegestelle in Buchholz besuchen, erwarten Sie alle denkbaren Rassen – Beate Ditscheids Schützlinge sind Löwenköpfchen, Riesen und Riesenmixe, Zwergkaninchen, Widder- und Rexkaninchen. Wenn wir genügend Platz haben, übernehmen wir auch Laborkaninchen und geben ihnen eine Chance auf ein neues Leben. Nach einer Eingewöhnungszeit lassen sich auch die Laborkaninchen, die bis dahin ein trauriges Leben geführt haben, sehr gut vermitteln. Und wir freuen uns immer sehr, wenn wir auch Kaninchen-Netz1gerade solchen Tieren eine zweite Chance im Leben geben können.

All unsere Tiere sind mit Nobivac gegen Myxo und RHD  geimpft und zusätzlich mit Filavac gegen RHD 2  geimpft, leider ist die Gefahr  der RHD 2  Seuche noch nicht vorbei! Unsere Böckchen sind kastriert! Die Tiere werden in Gruppen gehalten und sind in der Regel gut verträglich, die meisten auch handzahm. Viele Tiere kennen ihre Betreuerin so gut, dass sie sofort angehoppelt kommen, wenn man sich dem Gehege nähert.

Aufgrund der Vielzahl der Tiere können wir auf dieser Seite nur ein paar Fotos von aktuell in der Vermittlung befindlichen Tieren zeigen – aber wie bereits erwähnt: die Auswahl ist groß und alle Tiere warten auf ein artgerechtes neues Zuhause, wo es zumindest einen Artgenossen geben sollte. Wir vermitteln natürlich Kaninchennetz2auch gerne zwei Tiere zugleich in ein neues Zuhause. Uns ist nur wichtig, dass kein Kaninchen ein Leben in Einsamkeit fristen muss. Denn das wäre nicht artgerecht!
Bitte beachten Sie auch:  Kaninchen brauchen Platz zum Hoppeln.  Deshalb sind sie auch bei uns in Gehegen untergebracht. Im zukünftigen Zuhause sollte das Platzangebot  so ähnlich sein. Kaninchen sind wechselaktive Tiere und gehören nicht in einen Stall oder Käfig. Sie benötigen Tag und Nacht einen Bereich von ca. 2 m² pro Tier in ein- und ausbruchsicherer, vor Fressfeinden geschützten Unterbringung.  Sie sollten immer selbst entscheiden können, ob sie drinnen  im Stall/ Gehege oder draußen sein möchten. So kann jedes gesunde Kaninchen bei jedem Wetter draußen gut leben.  Die Kaninchen  sollten nicht darauf angewiesen sein, ob die Menschen gerade Lust und Zeit haben, sie rauszusetzen oder ob es gerade zu dunkel oder das Wetter zu schlecht ist. Kaninchen gehören auch nicht in Kinderzimmer und sind auch kein Kinderspielzeug!
Kontakt: Beate Ditscheid freut sich über Ihren Anruf und berät Sie gerne in allen Fragen.
Anfragen per  email: beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

 

Veröffentlicht unter Kaninchen | Kommentare deaktiviert für Unsere Kaninchen in unserer Pflegestelle

Diverse Vögel

Zur Zeit haben wir keine Vögel in der Vermittlung. Sollten Sie einen Vogel abgeben wollen, wenden Sie sich bitte an Jasmin Sellmer Tel. 02224-02224- 98 18 81.

 

 

 

Veröffentlicht unter Vogel-Vermittlung | Kommentare deaktiviert für Diverse Vögel

Afira

Name: AfiraAfiraIII
Rasse: Mix aus Rumänien
Geschlecht: weiblich, kastriert
Farbe: rötlich
Alter: geb. 4/2014
Schulterhöhe/Größe: 58 cm

(mehr …)

Veröffentlicht unter Vermittlung | Kommentare deaktiviert für Afira

Hanni und Nanni

Rasse: MixeLaborkaninchenHanninanni
Name: Hanni und Nanni
Geschlecht: weiblich
Farbe: grau
Alter: ca. 6 Monate
Impfstatus: ja
Verträglich: ja
Besonderheit: ehemalige Laborkaninchen
Wunschzuhause: Gehege, Gruppenhaltung
Kontakt: Beate Ditscheid,
Tel. 02683-7444,  beate-ditscheid@t-online.de

Veröffentlicht unter Vermittlung | Kommentare deaktiviert für Hanni und Nanni

Bonny

Rasse: ZwergIMG_0209
Name: Bonny
Geschlecht: weiblich
Farbe: schwarz
Alter: ca. 3,5  Jahre
Impfstatus: ja
Verträglich: mit Böckchen
Besonderheit:
Wunschzuhause:
Kontakt: Beate Ditscheid,
Tel. 02683-7444,  beate-ditscheid@t-online.de

Veröffentlicht unter Vermittlung | Kommentare deaktiviert für Bonny

SOS-Wellensittich Henne gefunden

Tierart: Wellensittich
Geschlecht: weiblich
Alter: unbekannt
Farbe: türkis
Kennzeichnung:
zugeflogen: Bad Honnef
wann: April 14
Kontakt: Sellmer 02224- 98 18 81

Veröffentlicht unter SOS-Tier gefunden | Kommentare deaktiviert für SOS-Wellensittich Henne gefunden

SOS Schmucktaube gefunden

Tierart: Schmucktaube
Kennzeichnung: –
wo gefunden: Bad Honnef
Kontakt: Tel.  Sellmer 02224- 98 18 81

Veröffentlicht unter SOS-Tier gefunden | Kommentare deaktiviert für SOS Schmucktaube gefunden

Terrier-Mix in Erpel gefunden

Tierart: HundFundhundErpel
Rasse: Terrier-Mix
Geschlecht: Rüde
Alter: eher alt
Farbe: schwarz mit braun
Kennzeichnung:
wo gefunden: Erpel
wann: 23. März 2014
Kontakt: Tierheim Neuwied

Veröffentlicht unter SOS-Tier gefunden | Kommentare deaktiviert für Terrier-Mix in Erpel gefunden

SOS – Katze in Bad Honnef gefunden

Tierart: KatzeFundkatzeBad Honnef300
Geschlecht: weiblich
Alter: 8-12 Monate
Farbe: schwarz
Kennzeichnung:
wo gefunden: Bad Honnefer Kreuz
wann gefunden: 26.11.13
Kontakt: Tel. Praxis Hoffmann, Tel. 02224-71005

 

Veröffentlicht unter SOS-Tier gefunden | Kommentare deaktiviert für SOS – Katze in Bad Honnef gefunden

Exoten

Zur Zeit sind keine Exoten in der Vermittlung.

Veröffentlicht unter Exoten | Kommentare deaktiviert für Exoten

Wellensittich zugeflogen

Tierart: Wellensittich
Alter: unbekannt
Farbe:
grün-gelb-blau
Kennzeichnung: – kein Ring
wo zugeflogen: Linz Roninger Hof
wann zugeflogen: 24.3.13
Kontakt: 02644- 98 01 36 Fr. Barth

 

 

Veröffentlicht unter SOS-Tier gefunden | Kommentare deaktiviert für Wellensittich zugeflogen

SOS Kater in Rheinbreitbach vermisst

Tierart: Kater
Rasse: EKH
Name: Balu
Geschlecht: männlich/kastriert
Alter: 2-3 Jahre
Farbe: schwarz, längeres Fell
wo entlaufen: Rheinbreitbach
Wann entlaufen: 18.11.12
Kontakt: 0177-602 73 55 Fam. Euskirchen

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS Kater in Rheinbreitbach vermisst

SOS Hund Sissi vermisst

Tierart: Hund
Rasse: Chihuahua-Mix
Name: Sissy
Geschlecht: weiblich
Alter: 12 Jahre
Farbe: braun mit schwarzem Rücken
Kennzeichnung: ?
wo entlaufen: A10 Autobahnabfahrt Groß Kreutz/Ecke B1
wann entlaufen: Nacht vom 16. auf 17.8.
Nähere Infos:  bei Wiederbeschaffung  Belohnung von 1000 Euro.
Kontakt: Tel. 03988843176 o. 01741883667, Guido u. Silvia Wapsa


Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS Hund Sissi vermisst

Nymphensittich entflogen

Tierart: Vogel
Rasse: Nymphensittich
Name: Charly
Geschlecht: männlich
Alter: 2 Jahre
Farbe: silber grau
Kennzeichnung:
Merkmal: gelbe Haube
wo entflogen: Buchholz
wann entflogen: 24.6.12
Kontakt: Maedel-Buchholz@t-online.de oder 02683- 79 26

 

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für Nymphensittich entflogen

SOS Katze in Bad Honnef vermisst

Tierart: Katze
Rasse: Hauskatze
Geschlecht : männlich / kastriert
Alter: 7 Jahre
Farbe: Schwarz-grau getigert
Entlaufen: Bad Honnef, Schmerbachweg
Wann: 13.6.12
Kontakt: Diether Habicht-Benthin
0171 – 9547701 oder 02224-940283

 

 

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS Katze in Bad Honnef vermisst

SOS Kater in Buchholz-Wallau vermisst

Tierart: Katze
Rasse: EKH
Name: Barsik
Geschlecht: männlich/kastriert
Alter: 14 Jahre
Farbe: schwarz weiß
Kennzeichnung: brauner Fleck auf dem Rücken durch OP
wo entlaufen: Buchholz (Wallau)
wann entlaufen: 26.5.12
Kontakt: 01784159148


 

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS Kater in Buchholz-Wallau vermisst

SOS Katze Amy vermisst

Tierart: Katze
Rasse: EKH
Name: Amy
Geschlecht: weiblich/kastriert
Farbe: schildpatt
Kennzeichnung:
wo entlaufen: Seifen/Buchholz
wann entlaufen: 13.5.12
Kontakt: Gisela Gebel Tel. 02645- 8621

 

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS Katze Amy vermisst

Border Collie vermisst

Tierart: Border Collie 
Name: Charly
Geschlecht: männlich, kastriert
Farbe: blue merle
Kennzeichnung: nein
wo entlaufen: Windeck Leuscheid
wann entlaufen: 10.3.12
Kontakt:

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für Border Collie vermisst

SOS – Pinscher Sissi entlaufen

Tierart:  Hündin
Rasse: Reh-Pinscher
Name: Sissi
Geschlecht: weiblich
Farbe: rot
Besonderheiten: Schlappohren, kupierte Rute
wo entlaufen: zwischen Königswinter Bockeroth und Oberscheuren
wann entlaufen: 15.12. 2011
Kontakt: Fam. Montabaur 0160- 97 05 41 20

Finderlohn: 200,- Euro

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS – Pinscher Sissi entlaufen

Nymphensittiche

Status: Offen

Vogelart: 3 Nymphensittiche
Geschlecht: männlich: Charly (12 Jahre), Bambam (2,5 Jahre), und Pebbels (3 Jahre)
Nähere Informationen:
Die drei Hähne sind daran gewöhnt, zusammen zu leben und haben ganztägig Freiflug in einem Raum. Sie sind teilweise handzahm und Charly kann sogar ‘Eine kleine Nachtmusik’ pfeifen, (wenn er Lust dazu hat). Die drei Männer werden schweren Herzens wegen veränderter Lebensumstände abgegeben.
Kontakt: Tel. 02224- 98 57 32.

Veröffentlicht unter Vögel | Kommentare deaktiviert für Nymphensittiche

sos-gefunden-Kanarienvogel

Tierart: Kanarienvogel
Rasse: beringt
Geschlecht: ?
Alter: ?
Farbe: lachsfarben (hellorange)
Kennzeichnung:-
Merkmale:
wo zugeflogen:
Königswinter, Paul-Lemmerz-Str.12
wann zugeflogen: 2.4.11
Kontakt: Tel. 02223- 90 95 55

Veröffentlicht unter SOS-Tier gefunden | Kommentare deaktiviert für sos-gefunden-Kanarienvogel

Impressum

www.tierschutz-siebengebirge.de  ist der Internetauftritt des

Tier-, Natur- und Artenschutz Siebengebirge e.V.

Unser Verein ist behördlich als besonders förderungswürdig und gemeinnützig anerkannt. Wir sind eingetragen beim Vereinsregister des Amtsgerichts Königswinter unter der Nummer 1 VR 758. Steuernummer: 222/5748/1216 Finanzamt Sankt Augustin. Wir sind steuerbefreit.

Postanschrift:
Tier-, Natur- und Artenschutz Siebengebirge e.V.
Weilbergstraße 18
53604 Bad Honnef
info@tierschutz-siebengebirge.de
Vereins-Hotline Telefon: 0700 – 0123 0845

Einsatzgebiet: Nordrhein-Westfalen: Bad Honnef und Königswinter Rheinland-Pfalz: Asbach, Linz und Unkel

Bankverbindungen:
Stadtsparkasse Bad Honnef, BLZ 380 512 90, Konto-Nr. 191 601
Sonderkonto „Errichtung und Unterhalt eines Tierheims“:
BLZ 380 512 90 Konto-Nr. 1 300 7000

Volks- und Raiffeisenbank Neuwied-Linz eG., BLZ  574 601 17, Konto-Nr. 5 425 788

Verantwortlich für den Internetauftritt:
Andrea Czapek Olbrück, andrea.czapek-olbrueck@gmx.de
Antje Firmenich, email: antje.firmenich@web.de
Webmaster: Andreas Schemberger

Fotos: Alle Fotos stammen aus der Hand der Mitglieder und ehrenamtlicher Helfer des Vereins. Andere Quellen sind entsprechend gekennzeichnet.

Der Vorstand (per April 2011):
Erster Vorsitzender: Wolfgang Olbrück,
Zweiter Vorsitzender: Hans-Günther Bambach,
Schatzmeisterin: Brigitte Bley-Völkner,
Schriftführerin: Andrea Czapek,
Susanne Lucht (verantwortlich für ‚Tiere allgemein‘)
Gisela Gebel (verantwortlich für Katzen).

Haftungs-Ausschluss zu Links: Auf dieser Homepage finden Sie Links zu anderen Seiten im Internet. Für all diese Links gilt: Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von unserer Seite aus gelinkten Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Seite aufgeführten Links. Im Übrigen dürfen Links zu unserer Seite nur dann gesetzt werden, wenn dadurch der gemeinnützige Charakter unseres Vereins nicht beschädigt wird.

Veröffentlicht unter Impressum | Kommentare deaktiviert für Impressum

Letzte Ruhe

Erlösung und  letzte Ruhe

Die Lebenszeit unserer Tiere ist im Verhältnis zur menschlichen Lebenszeit kurz, und so kommt für uns Menschen leider viel zu schnell der Tag, an dem wir uns von unserem geliebten Tier verabschieden müssen. Wenn es immer deutlicher wird, dass das Ende naht, ist für uns der Zeitpunkt gekommen, die Verantwortung für unser Tier zu übernehmen und ihm ein qualvolles Ende zu ersparen. Mit der Entscheidung, unser Tier vom Tierarzt einschläfern zu lassen, erweisen wir ihm einen letzten, selbstlosen Liebesdienst. Für Ihr Tier ist es sicherlich am besten, wenn der Tierarzt ins Haus kommt, um das Tier in seiner gewohnten Umgebung  zu erlösen. Auch die beruhigende Gewissheit, dass sein Mensch bei ihm ist, während es sanft entschlummert, wird Ihrem Tier gut tun.

Nach der Einschläferung: Was geschieht mit dem Körper unseres Tieres?
Wurde Ihr Tier in einer Tierarztpraxis eingeschläfert, kann es normalerweise dort bleiben und wird später von Mitarbeitern einer Tierkörperbeseitigungsanlage abgeholt. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten:

Beerdigung im eigenen Garten
Wer einen eigenen Garten hat, kann sein Tier dort zur letzten Ruhe betten. Das Kreisveterinäramt in Siegburg nennt dabei folgende Voraussetzungen: Nur Einzeltiere dürfen im eigenen Garten beerdigt werden, d.h. es ist nicht gestattet, die Tiere verschiedener Tierbesitzer im eigenen Garten zur Ruhe zu betten, denn dies käme einem privaten Tierfriedhof gleich.

Es muss sich um ein Tier handeln, das bei dem Tierhalter im Haus gelebt hat. Das Pony, der Esel oder das Schaf gehört also nicht dazu. In Wasserschutzgebieten dürfen grundsätzlich keine Tiere beerdigt werden. Wichtig ist auch, dass das zu grabende Loch tief genug sein muss.  Der Tierkörper sollte mit mindestens 50 cm Erde bedeckt werden.
Wer sein Tier nicht im eigenen Garten bestatten kann und es auch nicht beim Tierarzt zur Entsorgung zurücklassen möchte, findet hier vielleicht eine gute Alternative.

Letzte Ruhe auf dem Tierfriedhof
Der Tierfriedhof ‚Boennschenhof‘ in Königswinter-Oberpleis bietet verschiedene Formen der Bestattung an. Häufig setzen sich die  Tierhalter bereits mit dem Tierfriedhof in Verbindung, wenn abzusehen ist, dass ihr Haustier bald  eingeschläfert werden muss. Man verabredet, wann und wo die Tierbestatter das tote Haustier abholen oder von den Besitzern gebracht wird und bespricht, wie die Beerdigung erfolgen soll. Die Besitzer der Tiere sind oft sehr froh, hier offen über ihre Traurigkeit sprechen zu können und in ihrer Trauer um ihr Tier ernst genommen zu werden.

Verschiedene Möglichkeiten der Bestattung
Der Tierfriedhof bietet Erd- oder Feuerbestattung an. Bewusst wurde auch der Trend zur anonymen Bestattung aufgegriffen. Obwohl die Grabpflege als Serviceleistung angeboten wird, möchten  einige Tierbesitzer kein Grab, sondern verstreuen entweder die Asche auf einer eigens dafür angelegten Rasenfläche oder wählen die anonyme Beerdigung. Andere widerum wünschen sich ein Grab, das sie besuchen und pflegen können. Sie schätzen  den Kontakt zu den anderen Menschen auf dem Friedhof, die genauso fühlen und trauern wie sie.

Kontakt: www.boennschenhof.de,  Tel:. 02244 / 1877 oder mobil: 0171 / 8578981

Veröffentlicht unter Abschied, Letzte Ruhe | Kommentare deaktiviert für Letzte Ruhe

Ein fester Platz in unserem Herzen

Ein fester Platz in unserem Herzen

Sie waren unsere Schützlinge, begleiteten uns teilweise über Wochen, Monate oder Jahre, der eine länger, der andere entsetzlich kurz. Unsere Pflegefamilien gaben ihnen einen Platz an ihrer Seite. Viele dieser Geschöpfe hatten hier erstmals ein eigenes Körbchen, bekamen regelmässig Futter oder lernten die Menschen von einer liebenswerten Seite kennen. Leider kam viel zu schnell der Tag, an dem wir diese uns anvertrauten Tiere hergeben mussten. Sie haben ihren festen Platz gefunden… in unseren Herzen. Für uns bleiben sie unvergessen.

Candy: Abschied nehmen mußten wir im September 2008 von unserem 30-jährigen Pflegepferd Candy. Sieben Jahre hatte die alte Dame bei uns noch ein schönes Leben, nachdem wir sie mit zwei Kameraden im Jahr 2001 aus schlechter Haltung freikauften. Unsere Pferdefrau im Verein, Annette Vossel, hat sie in den Jahren liebevoll umsorgt und gepflegt und sie bis zum Schluss begleitet. Annette, wir danken Dir für die viele Mühe und Energie, die du in unsere Candy gesteckt hast.

Bobby: Bobby war schon ein richtig alter Herr, als er mit seinen stattlichen 15 Jahren seinen Besitzer  verlor. Völlig verstört durch den Tod seines Herrchens und den Verlust seines Zuhauses kam in unserer  Pflegestelle an. Sein Pflegefrauchen, Julia Nickenig,  betreute und umsorgte den liebenswerten Rüden fast vier Jahre und blieb an seiner Seite, als er über die Regenbogenbrücke ging. Wir danken Julia Nickenig für ihren Einsatz und die Liebe, die Bobby bei ihr erfahren durfte.

Chanel: Über zwei Wochen kämpften wir um das Leben dieser ausgesetzten Katze. Doch ihr ausgemergelter Körper war bereits zu sehr geschwächt und ausgetrocknet. Wir mußten Chanel schweren Herzens gehen lassen und haben sie auf ihrem letzten Weg begleitet. Herzlichen Dank an Jessica Stoll, die für Chanels Leben gekämpft und doch verloren hat.

Kater Felix wurde in einem katastrophalen Zustand aufgegriffen. Über drei Monate versorgten wir ihn medizinisch und päppelten ihn auf. Er hatte sich wieder zu einem Prachtburschen entwickelt und schnell fanden sich neue Besitzer. Diese stellten ihn einen Tag nach Einzug dem zukünftigen Tierarzt vor. Der Tierarzt machte einen Schnelltest (sehr unzuverlässig!!), stellte Leukose fest und schläferte Kater Felix sofort ein. Wir hätten Felix auf der Stelle zurückgenommen – doch man gab uns keine Chance!

Mädchen: geboren, gelitten und gestorben auf Kreta. Unsere Freunde auf Kreta fanden ‚Mädchen‘ mehr tot als lebendig und ließen nichts unversucht, ihr zu helfen. Wir hätten sie gerne in einer Pflegestelle aufgenommen, um ihr so den Start in ein neues, behütetes Leben zu ermöglichen. Leider hat ihr Körper die Strapazen der letzten Monate und Jahre nicht verkraftet … sie wurde Ende Januar 2009 von ihren Leiden erlöst, noch bevor sie zu uns ausfliegen konnte.

Die dreizehn Jahre alte Jenny gehörte einer alten Dame, die nicht mehr mit der Hündin spazieren gehen konnte. Jenny wurde nur noch in der Wohung gehalten und mußte dort auch ihr Geschäft verrichten. Als wir sie übernahmen, mußte Jenny zunächst wieder laufen lernen. Viele Monate verbrachte Jenny in einer Pflegefamilie und lebte sich dort gut ein. Da ihr Gesundheitszustand sich immer mehr verschlechterte, sahen wir von einer weiteren Vermittlung ab. Jenny durfte bei Marion Schnee bleiben, die sich rührend um sie kümmerte, bis die Hündin  im März 2009 über die Regenbogenbrücke ging.

Über ein Jahr lebte  die betagte Dolly bei ihrem Pflegefrauchen Uschi Didier.  All unsereVermittlungsversuche scheiterten an Dollys mangelnder Stubenreinheit und ihren Zuständen geistiger Verwirrung. Uschi Didier entschied sich schließlich, die Hündin bis zu ihrem Tod zu behalten, um dem Tier weiteren Stress zu ersparen und ihr einen schönen Lebensabend zu schenken. Dolly genoss die langen Spaziergänge mit Uschi Didier,  liebte es, ausführlich im  Garten herumzustromern und ihren warmen Platz auf dem Kuschelsofa. Als Dolly eines Tages nicht mehr rausgehen wollte, wußte Uschi Didier, dass ihre Tage gezählt waren.  Selbst bei kurzen Spaziergängen legte Dolly  sich hin und streikte. Es war ganz deutlich: sie konnte einfach nicht mehr. Im März 2009 wurde Dolly in den Armen von Uschi Didier zu Hause eingeschläfert. Danke Uschi!

Yannis – Dein Leben stand unter keinem guten Stern. Geboren als griechischer Streuner kamst Du in eine Welt, wo niemand Dich verstanden hat und auch nicht verstehen wollte. Du warst etwas ganz Besonderes, hast unser Herz berührt. Wir wollten Dich nicht aufgeben, sondern Dir helfen, Deine Vergangenheit zu verarbeiten. Jetzt  hoffen und wünschen wir uns, dass Du den Platz gefunden hast, den Du zu Lebzeiten schon verdient hattest – kuschelig weich, schmerzfrei! Du wirst uns immer in Erinnerung bleiben. Wir danken den Pflegestellen für die aufopfernde und liebevolle Betreuung von Yannis.

Michetta & Enzo – verwahrlost, unterernährt und in einem desolaten Gesundheitszustand kamen Mischetta und Enzo im Mai 2010 als Abgabetiere zu uns. Ihr Herrchen hatte sich die letzten Monate kaum noch um die Tiere gekümmert. Enzos Krallen waren rund in seine Ballen eingewachsen, er konnte kaum noch gehen. Außerdem hatte er einen Tumor im Maul. Das Fell der Langhaarkatzen war verklebt und verfilzt. Enzo musste komplett geschoren werden.  Da eine Vermittlung zu zweit aussichtlos war, durfte das Geschwisterpaar zu Gaby und Ludwig Schabel in Dauerpflege umziehen. Dort wurden sie liebevoll umsorgt, gehegt und gepflegt.  Es gab Schmusestunden und Streicheleinheiten satt. Leider starb Mischetta sechs Wochen später an akutem Nierenversagen – Enzo folgte ihr nur zwei Wochen darauf. Wir danken Gaby und Ludwig, dass sie beide Tiere in ihre Obhut genommen und den Samtpfoten noch eine schöne, wenn auch viel zu kurze Zeit geschenkt haben.

Shitan wurde von uns vor vielen Jahren freigekauft, als er auf den Schlachttransporter nach Italien gehen sollte. Aufgrund seiner unheilbaren Krankheit (Ataxie) sind alle Vermittlungsversuche gescheitert. So durfte Shitan, dank einiger Paten und Spender, mehr als sieben Jahre ein glückliches Pferdeleben bei Annette Vossel genießen.  Als Shitans Erkrankung  sich so sehr verschlimmerte, dass er oftmals stolperte und manchmal sogar in seiner Box umfiel, traf Annette Vossel mit dem Tierarzt die schwere Entscheidung, Shitan gehen zu lassen. Am 14. Dezember 2010 wurde der Wallach eingeschläfert.  Unser herzliches Dankeschön gilt zum einen allen Paten und Spendern,  die Shitan dieses Leben ermöglicht haben. Zum anderen bedanken wir uns bei  Annette Vossel, die alles getan hat, um Shitan ein paar schöne Pferdejahre zu schenken.

Fidu: der blinde Fidu war bereits ca. 14 Jahre als er  im Oktober 2006 wegen einer Zwangsversteigerung des Wohnhauses bei uns abgegeben wurde. Fidu war anfangs sehr unruhig und wollte nicht angefasst werden. Wir stellten fest, dass er unter einem sehr hohen Augendruck litt und starke Schmerzen hatte. Letztlich blieb uns nicht anderes übrig, als beide Augen entfernen zu lassen.  Nach der Operation veränderte sich Fidus Verhalten und er suchte den Kontakt zum Menschen. Alle Vermittlungsversuche scheiterten jedoch an dem sicheren Freigang für einen blinden Kater. Und so durfte er bei Silke Riehmann in Dauerpflege bleiben, wo er sich zum Liebling aller Hunde, Katzen und Menschen entwickelte und Freigang im eingezäunten Garten genoß. Er liebte es, im Gras zu liegen und das Gelände zu inspizieren. Am 27.12.2010 musste Pflegefrauchen Silke Riehmann den traurigen Entschluss fassen, ihn einschläfern zu lassen und stand ihm auf seinem letzten Weg zur Seite. Vielen Dank, liebe Silke, dass Du wieder einmal einem behinderten Tier eine wunderschöne Zeit geschenkt hast.

Veröffentlicht unter Unvergesslich | Kommentare deaktiviert für Ein fester Platz in unserem Herzen

Prävention – zum Schutz aller Katzen!

Jedes Jahr aufs Neue werden Tierschutzvereine und Tierheime vor die vollendeten Tatsachen der inkonsequenten Katzenhalter gestellt. Ausgesetzte, verwilderte, kranke Welpen und unkastrierte Katzen lassen die Tierschützer schnell an ihre Aufnahmekapazitäten und auch finanziellen Grenzen stoßen.

Für die meisten Interessenten sind sie niedlich, zauberhaft und berühren sofort ihre Herzen. Für die Tierschützer sind sie das Resultat falscher Tierliebe und verantwortungsloser Haltung: Katzenwelpen!

Da eine bundeseinheitliche Regelung zur Katzenschutzverordnung noch auf sich warten lässt, sind wir Tierschützer nach wie vor auf uns allein gestellt und leisten Aufklärungsarbeit, wo es nur geht. So haben wir  in den ersten acht Monaten des Vereinsjahres 2010 zweiunddreißig erwachsene, zahme Katzen und neunzig Katzenwelpen in den Pflegestellen aufgenommen, kastriert und vermittelt. Darüber hinaus ließen wir über 200 wilde Katzen kastrieren. Mit Flyern und Plakaten machen wir auf das Defizit in der Katzenhaltung aufmerksam und hoffen, damit möglichst viele Katzenhalter zu erreichen und den traurigen Teufelskreis zu unterbrechen.

Die 4 Phasen des Katzen-Elends
Phase 1 – unschuldig und niedlich

Zauberhaft und schön anzusehen. Diese acht Welpen sind acht Wochen alt und leben in einem Privathaushalt. Die ganze Familie ist begeistert und erzählt: „Die sind ja noch niedlicher als kleine Stofftiere! Man kann sich gar nicht an ihrem Anblick satt sehen. Gut, dass unsere Minka mal geworfen hat.“

Phase 2 – lebensfroh und schon trächtig
Die hübschen Jungkatzen der Familie sind nun sechs Monate alt. Drei der Katzen hat die Familie verschenkt. Für die anderen fünf haben sie keine Abnehmer gefunden. Minka mit ihren fünf verbliebenen Kindern tobt ausgelassen durch Haus und Garten.  Niemand von der Familie ahnt, dass einige von Minkas Kindern im Alter von sechs Monaten bereits gedeckt sind. Schade, dass ihre Besitzer sie nicht rechtzeitig kastriert haben.

Phase 3 – selbst noch Kind und schon Mutter
Drei von Minkas Kindern –  gerade mal neun Monate alt –  sind nun selbst Mutter geworden. „Oje, damit haben wir gar nicht gerechnet! Was sollen wir denn nun mit so vielen Katzen machen?“, ist die Reaktion der Familie. Nachbarn, Bekannte, Freunde – alle sind bereits mit Katzen versorgt. „Und die ganzen Kosten! Nein, das geht bei uns nicht.“ Ratlosigkeit bei der Familie.

Phase 4 – überflüssig und entsorgt
Keiner wollte sie haben, Minkas Enkelkinder. Für impfen, entwurmen etc. war kein Geld da. Sie werden lästig, vor allem als sie dann auch noch krank werden. Die ungeimpften jungen Katzen haben sich einen Virus eingefangen, sie sind  mit Parasiten befallen, von Durchfall geplagt und teils durch Katzenschnupfen erblindet. Krank und ausgemergelt streunen sie in der Gegend herum. Keiner fühlt sich mehr verantwortlich für diese überflüssigen, durch Krankheit gezeichneten Tiere. Sie sind verlassen – entsorgt.

Minkas Enkelkinder sind leider das lebende Beispiel inkonsequenter, falscher Tierliebe und Tierhaltung in Privathaushalten! Wer seine Katze/seinen Kater nicht mit dem 6. Lebensmonat kastrieren lässt, macht sich mitschuldig an diesem Elend!

Veröffentlicht unter Aktuelles, Katzen helfen | Kommentare deaktiviert für Prävention – zum Schutz aller Katzen!

SOS Kater in Thomasberg vermisst

Tierart: Kater
Rasse:
EKH
Name: Foxy
Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: 3 Jahre
Farbe: rot
Kennzeichnung:Markierung im linken Ohr: SU H6
wo entlaufen: Thomasberg
wann entlaufen: 31.1.2011
Kontakt:
Tel. 02244 -901296

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS Kater in Thomasberg vermisst

SOS Kater Tommy in Bad Honnef vermisst

Tierart: Kater
Rasse:
EKH
Name: Tommy
Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: 14 Jahre
Farbe: schwarz mit weiß
Kennzeichnung: keine, aber ein Eckzahn ragt aus dem Maul
wo entlaufen: Bad Honnef
wann entlaufen: Juni 2010

Kontakt:Heike de Weerth, Tel.: 02224-1874006

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS Kater Tommy in Bad Honnef vermisst

SOS Kater Tom aus Unkel/Scheuren vermisst

Tierart: Kater
Rasse:
EKH
Name: Tom
Geschlecht: männl.
Alter: 1,5 Jahre
Farbe: grau getigert
Kennzeichnung: gechippt
wo entlaufen: Unkel Scheuren
wann entlaufen: 13.10.10
Kontakt: Tel. 02224- 940 543


Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS Kater Tom aus Unkel/Scheuren vermisst

SOS Kater Jamie in Eudenbach vermisst

Tierart: Kater
Rasse: EKH
Name: Jamie
Geschlecht: männl, kastriert
Alter: 2,5 Jahre
Farbe: grau-schwarz-getigert
Kennzeichnung: keine
Merkmale: weißer Streifen auf  Nase
wo entlaufen: Königswinter Eudenbach
wann entlaufen: 15.9.2010
Kontakt: N. Rener 0160-479 06 85


Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS Kater Jamie in Eudenbach vermisst

SOS – Kater Lucky in Aegidienberg vermisst

Tierart: Kater
Rasse: EKH
Name: Lucky
Geschlecht: männl.
Alter: 4 Jahre
Farbe: rot getigert
Kennzeichnung: in den Ohren tätowiert,
Links: SF07, rechts: BN28
wo entlaufen: Ägidienberg-Hövel, Ölbergstr. 13
wann entlaufen: 12.9.2010
Kontakt: Familie Caspari,
Tel. 022 24-90 18 146 oder 0173-82 83 132

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS – Kater Lucky in Aegidienberg vermisst

SOS – Katze Lady in Königswinter-Thomasberg vermisst

Tierart: Katze
Rasse: EKH
Name:
Lady
Geschlecht:
weiblich, kastriert
Alter:
2 Jahre
Farbe: schildpatt
Kennzeichnung:
Merkmal
: Riss am linken Ohr
wo entlaufen:
Königswinter Thomasberg
wann entlaufen:
26.8.2010
Kontakt: Tatjana Jabs, Tel: 02244/871830, Handy: 0151/25399856

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS – Katze Lady in Königswinter-Thomasberg vermisst

SOS Kater Oskar in Bad Honnef vermisst

Tierart: Kater
Rasse: EKH
Name: Oskar
Geschlecht: männlich
Alter: 6 Jahre
Farbe: grau-schwarz getigert, weiße Stelle an Brust
Kennzeichnung:
wo entlaufen: Auf dem Pompbeuel 17, Bad Honnef
wann entlaufen: Juli 2010
Kontakt: Tel. Silke Otto 02224-10610

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS Kater Oskar in Bad Honnef vermisst

SOS Katze in Roßbach vermisst

Tierart: Katze
Rasse: EKH
Name: Pauline
Geschlecht: weiblich
Alter: 1 Jahr
Farbe: getigert
Kennzeichnung: gechippt
wo entlaufen: Roßbach
wann entlaufen: 8. Juli 2010
Kontakt: Tel. 02638-048399 oder 01511-78 96 866

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS Katze in Roßbach vermisst

SOS Katze Fetzi in Asbach vermisst

Tierart: Katze
Rasse:
EKH
Name:
Fetzi
Geschlecht
: weiblich, kastriert
Alter: 1 Jahr
Farbe: getigert
Kennzeichnung:
gechippt
wo entlaufen: Asbach
wann entlaufen: 30.5.2010
Kontakt: Tel-Nr: 02683 936030
Mobil: 0173 2968128 und 0171 565667

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS Katze Fetzi in Asbach vermisst

SOS – Katze Roxy in Sankt Augustin vermisst

Tierart: Katze
Rasse: EKH
Name: Roxy
Geschlecht: weiblich
Alter: 1 Jahr
Farbe: getigert
Kennzeichnung: gechippt
wo entlaufen: St. Augustin
wann entlaufen: 26.2.2010
Kontakt: Tel. 022 41 – 33 13 12

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS – Katze Roxy in Sankt Augustin vermisst

SOS – Kater in Unkel vermisst

Tierart: Kater
Rasse: EKH
Name:
Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: 7 Jahre
Farbe: schwarz-weiß
Kennzeichnung:
Merkmal: weißer Bauch, weiße Pfoten, weißes ‚Nike‘-Zeichen am Kinn
wo entlaufen: Unkel
wann entlaufen: 27.2.2010
Kontakt: Tel. 02224- 96 74 24


Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS – Kater in Unkel vermisst

SOS Kater Mico in Unkel vermisst

Tierart: Kater
Rasse: EKH
Name: Mico
Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: 4 Jahre
Farbe: schwarz
Kennzeichnung: Chip
wo entlaufen: Unkel
wann entlaufen: 24.2.2010
Kontakt: Tel. 02224-5474

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS Kater Mico in Unkel vermisst

SOS Kater Vishnu in Roninger Hof vermisst

Tierart: Kater
Rasse: EKH
Name: Vishnu
Geschlecht: männlich, kastriert
Alter:
Farbe: schwarz mit weiß
Kennzeichnung: Chip
wo entlaufen: Roninger Hof
wann entlaufen: Jan. 2010
Kontakt: Tel. 0172-65 23 457

Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS Kater Vishnu in Roninger Hof vermisst

SOS Kater zugelaufen in Buchholz

Kater-zugelaufen-Buchholz

Tierart: Kater
Rasse: EKH
Geschlecht: männlich
Alter: sieht schon älter aus
Farbe: schwarz mit weiß
Kennzeichnung:
Merkmale: schwarze Nase
wo zugelaufen: Buchholz-Muss
wann zugelaufen: 12.1.10
Kontakt: Tel. 02683-945 406 (abends) oder 0177- 39 89 059

Veröffentlicht unter SOS-Tier gefunden | Kommentare deaktiviert für SOS Kater zugelaufen in Buchholz

SOS Kater Kiri in Ockenfels vermisst

Tierart: Kater
Rasse: EKH
Name: Kiri
Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: 8 Jahre
Farbe: schwarz-weiß
Merkmal: schwarzer Fleck an Nase
Kennzeichnung:
wo entlaufen: Ockenfels
wann entlaufen: 31.12.2010
Kontakt: 02644-809 293



Veröffentlicht unter SOS-Tier vermisst | Kommentare deaktiviert für SOS Kater Kiri in Ockenfels vermisst