Alle Beiträge von Antje Firmenich

Danny

Name:  Danny
Rasse:  Riesenmix-Kaninchen
Geschlecht: männlich,  kastriert
Alter:  3 Jahre
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Er kam wegen Haltungsaufgabe zurück in unsere Pflegestelle.
Wunschzuhause:   Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

Matze

Name:  Matze
Rasse:  großes Zwergkaninchen
Geschlecht: männlich,  kastriert
Alter:  1-2 Jahre
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Matze kam als Fundkaninchen zu uns in die Pflegestelle. Er wurde von einigen Tierffreunden unter sportlichem Einsatz eingefangen.
Wunschzuhause:   Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

Schnuffi

Name:  Schnuffi
Hinweis: Schnuffi freut sich auch über Paten, die helfen, die Tierarztkosten mitzutragen. 
Rasse:  Löwenkopf, 3 kg
Geschlecht: weiblich,  kastriert
Alter: 2Jahre
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Schnuffi ist verträglich mit ruhigen, kastrierten Böckchen. Sie kam mit ihren Babys in unsere Pflegestelle und war auch schon wieder tragend. Alle Babys hat sie gut versorgt. Jetzt sucht sie ein Zuhause, in dem sie ihr Leben genießen darf.
Wunschzuhause: Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

Apollo

Vermittlungshilfe, der Hund wird von privat abgegeben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Status: offen
Name: Apollo
Rasse: Labradormix/Schweizer Sennenhund
Geschlecht: männlich
Alter: 9 Monate (Stand September 22)
Schulterhöhe/Grösse: 60 cm
Farbe: schwarz
Abgabegrund: wird aus Krankheitsgründen abgegeben
Verträglich mit:  Hunden

Apollo weiterlesen

Welttierschutztag…

Am Dienstag, den 4. Oktober ist Welttierschutztag. Das nehmen wir zum Anlass, um wieder einen Infostand am Hit-Markt in Bad Honnef zu machen, und zwar am Samstag, den 1. Oktober. Wie immer hat unser TT-Team (Tierschutz-Torten-Team) für unsere Besucher gebacken und erwartet seine Gäste vor dem Hitmarkt mit vielen Infos rund um den Tierschutz und natürlich leckerem Kuchen! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Helfer gesucht

Wir suchen Sie!  Unser Team braucht Verstärkung

Sie  möchten sich für Tiere engagieren? Bei uns gibt es viele Möglichkeiten, dies zu tun! So suchen wir für sonntags eine/n Hotliner/in, der/die unsere Telefon-Hotline betreut. Auch suchen wir immer Einsatzfahrer, die mit unserem VW-Bus rausfahren und Dinge abholen oder Tiere zum Tierarzt fahren etc.  Erfahrene ‘Hundemenschen’ suchen wir für unser Hunde-Betreuungsteam in Bad Honnef Orscheid oder aber auch als Pflegestelle. Natürlich werden Sie nicht einfach ins kalte Wasser geworfen, sondern erhalten eine ausführliche Einarbeitung bei allen Aufgaben. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.  Tel. 02683- 3339715

Zimmer frei …

Zu Beginn der Herbstzeit haben wir die ersten Schutzhäuschen und Überwinterungshilfen für Insekten gebastelt: Mit einem Tontopf, einer Kokosfaserschnur, ein paar Holzstäbchen, einer Holzscheibe, einem Jute-Tuch und Stroh entstanden kleine, sichere Unterkünfte für Insekten.
Diese warten nun auf Menschen, denen sie gefallen und die sie in ihrem Garten oder auf der Terrasse aufhängen möchten. Es gibt sie mit 11 cm und 13 cm Durchmesser mit unterschiedlichen Motiven in Serviettentechnik und neutral.
Wer Interesse an einem “kleinen Mietobjekt” hat, kann sich diese in Bruchhausen oder Bad Honnef-Orscheid anschauen und gerne gegen eine kleine Spende mitnehmen. Bei Interesse bitte eine Mail an andrea.czapek@tierschutz-siebengebirge.de oder Telefon 02224 9803216.

Diese Spende unterstützt zu 100% die ehrenamtliche Arbeit unseres Tierschutzvereins und bietet den Insekten einen sicheren Schutz.

Kiwi

Vermittlungshilfe, der Hund wird von Privat abgegeben. Alle Angaben ohne Gewähr:

Status: offen
Name: Kiwi
Rasse: Herdenschutzhundmix
Geschlecht: weiblich, kastriert
Alter: 6 Jahre
Schulterhöhe/Grösse: 55 cm, 24kg
Farbe: weiß
Abgabegrund: Haltung nicht vereinbar mit Kleinkind
Verträglich mit: Hunden

Kiwi weiterlesen

Gordy

Vermittlungshilfe, der Hund wird von einem anderen Verein abgegeben. Alle Angaben ohne Gewähr:

Status: offen
Name: Gordy
Rasse: Yorkshire Terrier Mix
Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: ca 9 Jahre
Schulterhöhe/Grösse: ca 35cm
Farbe: blond mit grauer Decke
Abgabegrund: Krankheit der Halterin
Verträglich mit: Hunden

Gordy weiterlesen

Wechsel

in unserer Hundeabteilung

Wir bedanken uns herzlich bei Anna Schnürer, die die Abteilung zwei Jahre lang geleitet hat, und auch bei ihrer Tochter Julia, die für die Pflegestellen zuständig war, für ihr Engagement und ihren außerordentlichen Einsatz für unsere Tierschutzhunde.

Zum 1. September übernimmt Vorstandsmitglied Sabine Ritzenhofen die Leitung der Hundeabteilung und freut sich über Unterstützung. So soll im Orscheider Tierschutzhof ein Team aufgestellt werden, das sich um sogenannte ‚Fundhunde‘ kümmert. Hierbei handelt es sich um entlaufene Hunde, die aufgegriffen werden und solange in einem Hundezimmer am Orscheider Tierschutzhof sicher gestellt werden, bis sich der Besitzer findet. Diese Fundhunde müssen gefüttert und mit Auslauf versorgt werden. Auch neue Pflegestellen für Hunde werden immer gesucht. Wer Hundeerfahrung hat und gerne in der Hundeabteilung mithelfen möchte, ist herzlich willkommen. Kontakt: sabine.ritzenhofen@tierschutz-siebengebirge.de oder Tel. 02683- 3339715

Mr. Black&Flecki

Name:  Mr. Black und Flecki
Rasse: Riesenmix und Zwerg
Geschlecht: männlich &weiblich, beide kastriert
Alter: beide ca. 1 Jahr
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Mr Black kam als Abgabetier in unseren Verein. Er ist verträglich mit Weibchen und hat sich in Flecki ‘verliebt’. Die Beiden bilden nun eine nette WG. Mr. Black ist  zutraulich und sehr entspannt – so wie die meisten Riesen. Wegen seiner Größe braucht er entsprechend viel Platz im neuen Zuhause.
Wunschzuhause:  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein.
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

 

Ausgesetzt

im Bad Honnefer Schmelztal

Vor wenigen Tagen haben Ehrenamtler unseres Vereins im oberen Drittel des Bad Honnefer Schmelztals in der Nähe eines Parkplatzes eine ca. 7-8 Monate alte British Shorthair Katze aufgegriffen, die Dank aufmerksamer Spaziergänger gesichtet wurde. Die Katze war so schwach und dehydriert, dass sie nicht mehr lange überlebt hätte. In der Nähe des Fundortes stand eine Schale mit Fleisch, das mit Maden durchzogen war.

Zwei Tage später meldeten aufmerksame Menschen ein weiteres Tier an dieser Stelle. Sofort rückten wir wieder aus und sicherten den extrem mageren, dehydrierten Kater… Unsere Tierschützer waren entsetzt über den Zustand der Tiere.  Beide Tiere müssen ein Zuhause gehabt haben, denn sie kennen Menschen und sind ihnen zugewandt.

Es steht außer Frage, dass diese beiden Katzen von ihrem Halter ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen wurden. Aktuell ist noch nicht sicher, ob die Katzen überleben. Sie werden engmaschig betreut, aufgepäppelt  und regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt. Beide Tiere waren weder kastriert, noch gechippt und registriert.

Sorge bereitet uns die Frage, ob in diesem Gebiet noch mehr Tiere „entsorgt“ wurden und dringend Hilfe benötigen. Wir haben Anzeige erstattet und wenden uns mit diesem Bericht an die Bevölkerung mit der Frage:

Wer kann Angaben zu diesen Fundkatzen machen?  Wer weiß, wo diese Tiere gehalten wurden?

Alle Hinweise werden vertraulich behandelt! Hinweise bitte an unsere Tierschutz-Hotline 02224 9803216

Joas und Johnny

Name: Joas (rechts) und Jonny (links)
Rasse: Zwergkaninchen
Geschlecht: männlich kastriert
Alter: ca. 8 Monate
Impfstatus: Unsere Kaninchen sind alle gegen Rhd1 &2 sowie Myxomatose geimpft.
Beschreibung: Joas und Jonny wurden mit einem weiteren Kaninchen in einem Karton einfach unter einigen Tannen abgestellt. Zum Glück wurden sie rechtzeitig gefunden und in Sicherheit gebracht. Sie sind nun kastriert und geimpft und suchen jetzt zu zweit ein Zuhause.
Wunschzuhause: Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Standort: Lohmar
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

 

Wo seid ihr….?

Erfahrene Hunde-Menschen zur Mithilfe gesucht

Immer mal wieder nehmen wir einen Hund in unserer Tierauffangstation, dem Orscheider Tierschutzhof,  in Bad Honnef Aegidienberg auf. Meist handelt es sich um Fundhunde, also entlaufene Hunde, die kurzfristig dort untergebracht werden müssen. Für diese Hunde benötigen wir ein Team von ehrenamtlichen Betreuern mit solider Hundeerfahrung, die sich in einen Wochenplan eintragen lassen und sich entweder morgens, mittags oder abends um das jeweilige Tier kümmern. ‚Kümmern‘ bedeutet:  füttern, spielen, Gassi gehen und das Hundezimmer säubern. Wer ist bereit, ein oder mehrere Dienste in der Woche zu übernehmen? Interessenten melden sich bitte bei: sabine.ritzenhofen@tierschutz-siebengebirge.de oder Tel. 02683-3339715

 

Wer macht denn so was?

Aufmerksame Menschen meldeten uns eine verletzte Katze in der Nähe von Hennef.
Unser Bereitschaftsfahrer rückte umgehend aus – was er vorfand, entsetzte ihn sehr: Eine junge Katze kauerte mit einer Beinverletzung am Wegesrand…..neben ihr lagen ihre toten Katzenwelpen.

Schnell wurden die Kätzin und ihre Kitten sichergestellt und in eine Tierklinik gebracht. Die Welpen, so wurde vom Tierarzt festgestellt, wurden von Menschenhand getötet. Die Mutterkatze hatte einen Trümmerbruch am hinteren Unterschenkel und eine Gebärmutterentzündung.

In einer mehrstündigen Operation wurde ihr Bein gerettet. „Chantalle“, diesen Namen haben wir ihr gegeben, hat die aufwendige OP gut überstanden und wird nun viele Wochen in unserer  Auffangstation gepflegt werden, in der Hoffnung, dass sie das Bein wieder uneingeschränkt benutzen kann.

Chantalles Operation hat ein großes Loch in die Tierschutzkasse gerissen und so bitten wir um Spenden an den eigens für derartige Katzennotfälle eingerichteten „Feli-Fonds“ bei der Kreissparkasse Köln, IBAN DE70 3705 0299 0000 191601, Stichwort: „Feli-Fonds“. Schnell und einfach geht es auch über den Paypal-Button. Vielen Dank!

Endlich mal…

Es stand schon lange auf unserer To-Do-Liste und nun haben wir es in die Tat umgesetzt: Unser Come together für unsere aktiven Helfer. Viele  waren unserer Einladung gefolgt und zum Orscheider Tierschutzhof gekommen. Ziel des Festes war, dass sich der Vorstand, die verschiedenen Pfleger/innen und Pflegestellen der einzelnen Tierarten, die  Einsatzfahrer, die Hotliner, das Veranstaltungs-Team, die Garten-AG und das Öffentlichkeitsteam endlich mal ‚live‘ wiedersehen bzw. kennenlernen. Diese Menschen tragen den Verein mit ihrer aktiven Arbeit, und in den zwei Corona-Jahren sind viele neue Helfer/innen hinzugekommen, die die anderen noch gar nicht persönlich kannten, und nun sehr gespannt waren. Die Wiedersehensfreude bei den ‚alten Hasen‘ war natürlich auch groß! Es gab ein buntes Durcheinander, viel Gelächter, Spaß am Austausch mit Gleichgesinnten und ein wunderbares Kuchenbuffet (Herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben). Nach den Führungen durch den Hof und das Haus für alle, die es noch nicht kannten, ging es auf die große Wiese für ein Gemeinschaftsfoto. Herzlichen Dank an Karsten (www.karsten-janotta.de), der uns an diesem Tag mit Kamera und Profi-Equipment so toll begleitet hat.

Bitte helfen Sie….

Felix sollte dem Namen nach eigentlich ein glücklicher Kater sein, aber in den letzten Tagen ging es ihm sehr, sehr schlecht. Den ganzen Stress der Flucht aus der Ukraine hat der schwarze Kater (12 Jahre) mit Hilfe seiner Familie gut überstanden, doch plötzlich plagten ihn hier in Deutschland Harnsteine. Er konnte keinen Urin mehr absetzen und hatte fürchterliche Schmerzen. Die ukrainische Familie war verzweifelt, denn für die dringend erforderliche Narkose und Behandlung, um ihrem Kater das Leben zu retten, hatte sie kein Geld.

In ihrer Not wandten sie sich an unseren Verein und natürlich verwehrten wir die dringend nötige Hilfe nicht. Felix wurde in eine Tierklinik gebracht und dort für mehrere Tage stationär aufgenommen. Dort legte man ihn in Narkose und befreite ihn mit Hilfe eines  Blasenkatheters von seinen Schmerzen. Felix braucht aber weiterhin Medikamente und ein Spezialfutter (Struvit Urinary Futter), um auch langfristig ein glücklicher Felix zu bleiben.

Wir bitten herzlich um Geldspenden oder Bestellung des Struvit Urinary Futters ( es muss unbedingt Struvit sein!) von unserer amazon-Wunschliste. Spenden bitte unter dem Stichwort
Ukraine Katze‘
auf unser Konto
DE70 3705 0299 0000 1916 01

Wir erwarten euch…

Und zwar am Samstag, den 16. Juli in Bad Honnef. In den Ortsteilen Rommersdorf und Bondorf findet ein großer Haus-und Hofflohmarkt statt. Und wir sind an zwei Stellen dabei: Unsere beiden Teams erwarten euch  in der Bismarckstr. 46 und in der Bondorfer Str. 28. Gute Laune, ein Schwätzchen, ein bisschen Herumfeilschen und Handeln, aber immer mit einem Augenzwinkern – so sind unsere fröhlichen Damen vom Flohmarktteam. Wir freuen uns auf gut gelaunte Besucher. Der Erlös geht wie immer zu 100% in die Tierschutzkasse.

Frau Lampe

Name:  Frau Lampe
Hinweis: Frau Lampe freut sich sehr über Paten, die helfen, ihre Tierarztkosten mitzutragen.
Rasse:  Löwenkopf
Geschlecht:   weiblich, kastriert
Alter:  geschätzt auf 3 – 4 Jahre
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung:  Frau Lampe kam 2019 als Fundtier in unsere Pflegestelle. Sie ist ein “Zahnkaninchen”, d.h. ihre Zähne müssen alle 4-6 Monate in Narkose bei einem kaninchenkundigen Tierarzt abgeschliffen werden. Zudem wurden ihre Schneidezähne wegen Fehlstellungen entfernt (zum Fundzeitpunkt reichten ihre unteren Schneidezähne bis zur Nase!) und ihr Futter muss entsprechend klein geschnitten werden. Ab und zu tränt ein Auge und muss behandelt werden. Frau Lampe ist ein munteres, neugieriges Kaninchen, das sowohl zu einem einzelnen Böckchen als auch in eine bestehende Gruppe vermittelt werden kann. Dann sollten allerdings alle Weibchen kastriert sein.
Wunschzuhause:  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Standort: Lohmar
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

 

 

Manni und Rosi

Name:  Manni (schwarz) und Rosi (rot-braun)
Rasse:  mittelgroßer Löwenkopf und Satin-Zwerg
Geschlecht:   männlich und weiblich, beide kastriert
Alter:  3 und 2 Jahre
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Manni und Rosi kamen wegen Haltungsaufgabe in die Pflegestelle. Bei Rosi wurden die Backenzähne ein bisschen korrigiert und wir hoffen, daß sie sich in Zukunft wieder von alleine richtig abnutzen. Die Zähne sollten aber weiterhin regelmäßig kontrolliert werden. Sie kommen angehoppelt, wenn es Futter gibt und nehmen Leckerli aus der Hand. Sie sind aber keine Kuscheltiere und verzichten lieber auf Streicheleinheiten. Beide verstehen sich gut und möchten zusammen vermittelt werden.
Wunschzuhause:  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Standort: Lohmar
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

 

 

Saco

Name:  Saco
Hinweis:  Saco freut sich auch über Paten, die helfen, die Versorgungskosten mitzufinanzieren.
Rasse:  Wildmix/Zwerg
Geschlecht:   männlich, kastriert
Alter:  2 Jahre
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Saco ist ein Wildmix, er kam als Jungtier zu uns, und es war von Anfang an klar, dass er kein normales Zwergkaninchen ist.  Er freut sich auf ein Zuhause, in dem eine nette Kaninchendame auf ihn wartet. Auf Böckchen hat er ‘keinen Bock’.
Wunschzuhause:  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Standort: Buchholz
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

 

Wuschel und Blacky

Name:  Wuschel und Blacky
Rasse:  Zwerge
Geschlecht: beide männlich,  kastriert
Alter:  1 Jahr
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Wuschel und Blacky suchen zusammen ein Zuhause. Es sind beides sensible Tiere, die zusammen ein gutes Team sind. Sie putzen sich gegenseitig und verstehen sich sehr gut. Blacky kam mit seiner ganzen Familie in unsere Pflegestelle. Wuschel ist ein Fundkaninchen. Als junges Tier wurde er ausgesetzt, wahrscheinlich weil die Besitzer mit der Fell-Pflege überfordert waren. Das Fell muss regelmäßig gekämmt werden und ab und zu die Filzplatten rasieren. Zurzeit ist er frisch rasiert.
Wunschzuhause:  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Standort: Buchholz
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

Fritzi

Name:  Fritzi
Rasse:
Geschlecht: männlich,  kastriert
Alter:  2 Jahre
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Fritzi hat sein Leben lang mit zwei Meerschweinchen zusammen in einem Zimmerkäfig gelebt. Er wurde uns durch eine Mitarbeiterin der  Meerschweinchenhilfe gebracht. Wir ließen ihn impfen und kastrieren.  Nun sucht er ein Zuhause  in Kaninchen- Gesellschaft. Zurzeit lebt er mit einem kastrierten Weibchen zusammen und findet es toll. Wunschzuhause:  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Standort: Buchholz
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

Gretel

Name:  Gretel
Hinweis: Gretel freut sich auch über Paten, die ihre Tierarztkosten mitfinanzieren.
Rasse:  Zwerg
Geschlecht: weiblich,  kastriert
Alter:  5 Jahre
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Gretel ist ein sog. ‘ Schnupfer’, allerdings  zur Zeit ohne Symptome. Sie könnte zu einem anderen, männlichen  Schnupfer in ähnlichem Alter vermittelt werden.  ‘Schnupfer’ sollten in Wetter-geschützter Aussenhaltung leben. Heizungsluft ist schlecht für  die Tiere.
Wunschzuhause:  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

Karuna und Hassan

Name:  Karuna und Hassan
Hinweis: Die Beiden freuen sich auch über Paten, die helfen, die Versorgungskosten mitzufianzieren. 
Rasse:  Wildkaninchen-Mixe
Geschlecht: beide männlich,  kastriert
Alter:  1 Jahr
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Hassan und Karuna  sind Geschwister und wurden als Widdermixe aus ebay gekauft. Beide haben auf jeden Fall ein Wildkaninchen als Vater und/oder Mutter.  Aufgrund dieser Genetik sind sie etwas scheu. Zum Tierarzt bekommt man sie in einer Transportkiste ganz gut gesichert. Von klein an haben sie gelernt, durch Leckerchen angelockt, freiwillig in die Transportkiste zu hoppeln. Sie nehmen schon mal was Fressbares aus der Hand, bleiben aber immer misstrauisch.
Wunschzuhause:  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

Stupsi und Bello

Name:  Stupsi und Bello
Rasse:  Zwergkaninchen
Geschlecht: männlich,  kastriert
Alter: beide 2 Jahre
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Stupsi (dunkel bunt) und Bello (weiß mit braun) kamen ursprünglich  aus einer Dreier- WG. Wie man an Bellos Ohr sehen kann, war diese  nicht immer harmonisch. Der dritte Bursche war einfach zu viel. Stupsi und Bello sind ein Dream Team und sollen zusammen bleiben. Bello hat oben und unten jeweils einen Schneidezahn entfernt bekommen. Bei  Stupsi wurden  beide oberen und beide unteren Schneidezähne entfernt. Die Backenzähne  beider Tiere sind aber okay. Es sind daher keine Zahnkaninchen, die dauernd die Zähne abgeschliffen bekommen müssen. Man muss lediglich das Futter in Streifen schneiden. Wiese und Heu fressen sie ohne Probleme.
Wunschzuhause:  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

Uno und Skippo

Name:  Uno und Skippo
Rasse:  Zwerge
Geschlecht:  beide männlich,  kastriert
Alter: beide 3 Jahre
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Der beige-graue Uno wurde zusammen mit seinem Kumpel Skippo (schwarz-weiß-braun) aus schlechter Haltung herausgeholt. Die beiden Jungs verstehen sich prima und sollen zusammen bleiben. Eventuell könnten sie zu einem kastrierten Weibchen umziehen.
Wunschzuhause:  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

Mini und Rick

Name:  Mini (Zwerg) und Rick (Widder)
Rasse:  Zwergmix und Widder
Geschlecht: weiblich und männlich,  kastriert
Alter: beide 1 Jahr
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Rick wurde während Corona für das Kinderzimmer angeschafft und schnell wurde klar, dass Schlafen kaum möglich ist, wenn  wechselaktive Tiere mit im Raum sind.  Vom Geruch und Staub ganz abgesehen. So kam der Bursche zu uns in die Pflegestelle. Er wurde kastriert und geimpft. Rick ist ein kleiner Widder und braucht daher Widder-typisch einmal im Monat eine Ohrenpflege. Ansonsten haben beide Tiere keine gesundheitlichen Probleme. Sie möchten gerne zusammen in ein neues Zuhause umziehen.
Wunschzuhause:  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

Mikado

oznorCO

Name:  Mikado
Rasse: Rexkaninchen
Geschlecht: männlich,  kastriert
Alter: 1Jahr
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Mikado kam aus einer unüberlegten Überproduktion/ bzw dann kompletter Haltungsaufgabe. Er ist ein dominates Männchen. Er sucht ein Zuhause mit einem kastrierten Weibchen. Da er etwas größer als ein Zwergkaninchen  ist,  sollte die Haltung Riesenmix gerecht sein (genügend Platz) .
Wunschzuhause:  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

Flöckchen

Name:  Flöckchen
Hinweis: Flöckchen freut sich auch über Paten, die helfen, die Tierarztkosten mitzutragen.
Rasse: Widder
Geschlecht: weiblich,  kastriert
Alter: 2 Jahre
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Flöckchen kam wegen Haltungsaufgabe in unsere Pflegestelle. Flöckchen ist ein aufgeschlossenes und durch die Kastration sehr verträgliches Kaninchen. Leider hat sie eine Widder-typische  Zahnproblematik. Sie muss regelmäßig zur Zahnkontrolle und bei Bedarf müssen die Zähne unter Narkose bei einem Kaninchen-erfahrenen Tierarzt abgeschliffen werden.
Wunschzuhause:  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

 

Enzo

dav

Name:  Enzo
Rasse: Weißohrriese
Geschlecht: männlich,  kastriert
Alter: unbekannt
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Enzo wurde als Häuflein Elend im Wald gefunden. Man hatte ihn wahrscheinlich zum Sterben ausgesetzt. Seine Ohren und Augen waren stark entzündet und er hatte hohes Fieber. Wir behandelten seine Ohren und Augen, seine Zähne wurden abgeschliffen. So langsam kommt er zu Kräften.
Wunschzuhause:  Enzo möchte gerne  zu einem älteren, weiblichen Tier in ähnlicher Größe (ca 7 Kg) umziehen.  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

 

Betzi und Rama

Name:  Betzi und Rama
Rasse: Zwerge
Geschlecht: weiblich und männlich, beide kastriert
Alter: beide ca. 1 Jahr
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung: Betzi kam zu uns, weil sie mit zwei anderen unkastrierten Weibchen zusammen gehalten wurde und von den Beiden total zerbissen wurde. Sie war über und über mit frischen Nähten versehen, als sie hier in unsere  Pflegestelle kam. Die Besitzer wollten nicht weiter die Verantwortung tragen.  Als alle Verletzungen gut verheilt waren, wurde sie kastriert und vergesellschaftet. Nun sucht sie mit ihrem männlichen Partner Rama, der in unserer Pflegestelle geboren wurde, ein neues Zuhause.
Wunschzuhause:  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein. Unsere Tiere sind an Frischfutter gewöhnt.
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder beate Ditscheid Tel. 02683-7444 oder beate.ditscheid@tierschutz-siebengebirge.de

 

Kurt

Name:  Kurt
Rasse: Zwergkaninchen
Geschlecht: männlich, kastriert
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Alter: geboren Febr. 21
Beschreibung:  Kurt ist verträglich mit Weibchen. Er holt sich Futter aus der Hand. Leider lässt er sich nicht gern anfassen. Bei Tierarzt-Besuchen gibt es daher beim Einpacken ziemliches Geschrei. Er wird dann starr vor Angst. Man sollte ihn dann ganz fest in den Arm nehmen dann beruhigt er sich.
Wunschzuhause:  Wir suchen geduldige Leute, die sich nicht durch sein Geschrei erschrecken lassen.  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein.
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Tel. 02683-7444

 

 

Salt

Name:  Salt (früher gab es auch Pepper, aber der ist vermittelt)
Hinweis: Salt würde sich auch  über Paten freuen, die seine Tierarztkosten mitfinanzieren.
Rasse: Zwerg
Geschlecht: weiblich, kastriert
Alter: ca. 2 Jahre
Impfstatus: unsere Kaninchen sind alle gegen Myxomatose, Rhd1 &2 geimpft
Beschreibung:  Salt wurde 2020 in unserer  Pflegestelle geboren. 2021 stellte der Tierarzt bei ihr ein Thymom fest. Ein Thymom ist eine meist gutartige Wucherung in Herznähe, die man nicht gut therapieren kann. Im fortgeschrittenen Stadium kann es zu Atemnot kommen, da das Thymom auf das Herz drückt (Infos nachzulesen auf Kaninchenwiese.de).
Desweiteren hat sie manchmal Probleme mit dem Tränen-Nasen-Kanal, der dann gespült und mit Augentropfen behandelt werden muss. Durch ihre Erkrankung ist sie sehr scheu und die Lebenserwartung ist sehr ungewiss.
Wunschzuhause:  Außenhaltung mit genügend Platz (Tag und Nacht!)  zum Hoppeln, das Außengehege muss gegen Fressfeinde gut abgesichert sein.
Kontakt: Brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de oder Tel. 02683-7444

 

Karton mit Inhalt

Drei Kaninchen wurden in einem Karton einfach unter einigen Tannen abgestellt. Eine Frau  hat die Tiere dort nur zufällig entdeckt. Zum Glück schaute sie in den Karton, bevor er von Urin  komplett durchgeweicht war oder  Hunde den Karton aufgestöbert hätten. Momentan ist es leider wieder groß in Mode, Tiere einfach irgendwo irgendwie abzustellen, ohne darüber nachzudenken, was aus ihnen wird.

Die drei  hübschen, unkastrierten Böckchen sind nun in Sicherheit. Unsere Kaninchenpflegestelle in Buchholz kümmert sich um sie. Joas, Jim und Jonny sind zwischen 6 Monaten und einem Jahr alt und werden gerade  kastriert und geimpft. Danach suchen wir ein schönes Zuhause für die Kleinen.

Rufen Sie uns gerne an, wenn Sie sich für unsere Rasselband mit den drei J interessieren. Tel. 02683-7444

Alle unsere Kaninchen finden Sie mit Fotos und Beschreibung hier:  klick

 

Pflegestellen gesucht

Aktuell warten in unserem Verein 6 Meerschweinchen auf ihre zweite Chance im Leben. Teilweise handelt es sich um Fundtiere, die ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen wurden oder aber um Abgabetiere, deren Halter zu wenig Zeit für das Tier hatten oder schlichtweg das Interesse verloren haben. Da momentan die Meerschweinchen-Pflegestelle komplett belegt ist, wächst unsere Sorge, die nächsten Fund-/Abgabetiere nicht mehr aufnehmen zu können. Deshalb suchen wir dringend Menschen, die Meerschweinchen bei sich zu Hause in Pflege nehmen und ihnen ein Übergangszuhause bis zu ihrer Vermittlung geben. Petra Krechel wird interessierte Tierfreunde gerne genau über die Arbeit als Pflegestelle informieren und einarbeiten. Kontakt: Telefon 01575 / 3391670, Mail: petra.krechel@tierschutz-siebengebirge.de

Ran an die Kamera

… für unseren Tierschutz-Kalender 2023.

Seit mehr als 12 Jahren gibt es unseren ‘Tiere im Glück’-Kalender.  Und SIE  können den Kalender ’23 nun mitgestalten, denn: alle Tierhalter sind herzlich eingeladen, originelle Tier-Fotos, am liebsten lustige Schnappschüsse, einzureichen. Dabei ist es ganz gleich, ob es Fotos von einem Pferd, Hund, Katze, Kleintier oder Vogel sind. Unsere Jury bittet um  lustige und außergewöhnliche Tier-Aufnahmen in einer hohen Bild-Auflösung (mindestens 4.000 Pixel) vorzugsweise im Querformat, die Sie bitte an folgende Email-Adrsse senden:   t7pic@grafik-plus.de Einsendeschluss ist der 15 . August. Bitte teilen Sie uns in Ihrer Mail auch mit, dass wir das Foto/die Fotos  veröffentlichen dürfen (Erteilung der Bildrechte).

Zuckersüß …

… das sind Lia und Caramel auf jeden Fall.

Diese beiden zutraulichen (!) Löwenkopfkaninchen warten mit 30 anderen Kaninchen bei uns schon lange auf ein neues Zuhause.

Wir fragen uns wirklich: Wie kann das sein?

Die beiden sind total lieb, durchgeimpft, kastriert und möchten gern in ein großzügiges, gegen Fressfeinde gesichertes Außengehege ziehen. Dürfen sie schon bald ihre Köfferchen packen? Wo wartet das Verwöhnzuhause mit frischen Gräsern, Kräutern, Ästen und Gemüse auf sie?
Kontakt: brigitte.Volkmann@tierschutz-siebengebirge.de

 

Tauben zum Frühstück

Unser Tauben-Projekt im TV

Heute morgen wurde im Frühstücksfernsehen auf Sat 1 die Arbeit unseres Tauben-Teams gezeigt. Man erfährt viel über die Stadttauben und wie unser Verein das Stadttauben-Problem artgerecht und tierfreundlich in Bad Honnef löst.

Herzlichen Glückwunsch, liebes Taubenteam. Wir freuen uns, dass eure Arbeit für die Tauben und der Sinn, der dahinter steht, so gut im Film rüberkommt.

Sendung verpasst? Kein Problem. Hier geht’s zum Beitrag.Unser Tauben-Projekt im Fernsehen

Nette Kollegen/innen gesucht

Unser sympathisches Einsatzfahrer-Team sucht Verstärkung

Wir helfen Tieren in Not – eine  angefahrene Katze im Straßengraben, ein entlaufener Hund, ein verletzter Vogel oder oder oder…  Eine ganz wichtige Säule dieser Tierschutzarbeit bildet unser Team der Einsatzfahrer/innen, die mit unserem VW-Bus losfahren, um Tieren in Not zu helfen.  Wir sagen an dieser Stelle einmal ganz herzlich DANKE an Alexandra, Margret, Heinz und Hartmut (Foto), die für uns ‚auf  Achse‘ sind.  Natürlich ist nicht jede Fahrt ein Notfalleinsatz. Unsere Einsatzfahrer/innen kümmern sich auch regelmäßig um die Leerung unserer Futterspendenboxen, die wir in verschiedenen Märkten aufstellen durften. Manchmal muss auch ein Tier vom Orscheider Tierschutzhof zum Tierarzt gefahren oder eine andere Transportfahrt gemacht werden. Zur Zeit wechseln sich die vier Einsatzfahrer/innen nach einem festen Einsatzplan ab. Unser Einsatzfahrzeug, ein VW Bus, steht in Bad Honnef Aegidienberg. Wer also in erreichbarer Nähe wohnt und in seiner Freizeit oder dem verdienten Ruhestand für das Wohl der Tiere aktiv werden möchte,  der ist bei uns herzlich willkommen. Wir freuen uns über euren Anruf und geben gerne weitere Informationen:  02683/3339715 oder 0152/21632338.

 

 

Tiere suchen ein Zuhause

Der WDR zu Gast im Katzenhaus

Am Sonntag, den 24. April um 18 Uhr bitte  WDR einschalten: Wir stellen mehrere unserer Katzen im Fernsehen vor. Sehen Sie selbst, welche Samtpfötchen bei uns zur Zeit dringend ein neues Zuhause suchen.

Die Leiterin unserer Katzenabteilung, Anja Kalisch, stellt mit viel Liebe und Feingefühl unsere Tiere vor. Foto (oben): Anja, Kalisch,
Elaine Schnee und Kameramann Christian Hennicke beim Dreh in unserem Katzenhaus.

Osterzeit

Unsere Osterstände

am Bad Honnefer Hitmarkt und in der Fußgängerzone

Am Ostersamstag, 16. April gibt es viele Leckereien an unseren beiden Osterständen. Unsere fröhliches, immer gut gelauntes Tortenteam erwartet seine Besucher mit leckerem Kuchen und bunt gefärbten Bio-Eiern. Wer nicht bis zum Ostersamstag warten möchte mit dem Kauf der Bio-Eier, kann sich bei Andrea Czapek melden: andrea.czapek@tierschutz-siebengebirge.de  oder Tel. 02224-1829022 (bitte auf den AB sprechen).

Kaninchen sind keine Ostergeschenke

Die Anschaffung von Kaninchen sollte gut überlegt sein. Wir beraten Sie  gerne. In unseren beiden Kaninchen-Pflegestellen warten ganz viele Kaninchen – alt und jung, klein und groß – auf ein neues Zuhause. Wichtig ist uns, dass die Tiere in großzügigen und gesicherten Gehegen untergebracht werden und Artgenossen als Gesellschaft haben.

Beate Ditscheid: Tel. 02683-7444

Abschied von Ginger

Leider mussten wir unsere Gnadenbrotkatze Ginger letzte Woche über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Unsere Katzenseniorin hatte sich in den Tagen zuvor  immer mehr zurückgezogen und bewegte sich wenig. Alarmiert von diesem untypischen Verhalten stellte die Pflegestelle das Tier einem Tierarzt vor, der einen großen Tumor im Bauchraum diagnostizierte. Um ihr Schmerzen zu ersparen, wurde Ginger von ihrem Leid erlöst. Wir sind sehr traurig, vor allem ihr WG-Gefährte Richard vermisst seine Katzen-Freundin sehr. Wir trösten uns damit, dass  Ginger ein stattliches Alter – 17,5 Jahre! – erreicht und die letzten Monate in ihrer Gnadenbrot-Stelle sehr genossen hat. Unser herzlicher Dank geht an die Gnadenbrotstelle, die Ginger so liebevoll betreut hat und an ihre Paten, die unsere Katzen-Omi finanziell abgesichert haben.

Ein Licht für Tiere

Machen Sie bitte mit und setzen am 28. Februar ein Zeichen

Der 28. Februar ist der Gründungstag unseres Vereins und in diesem Jahr wird der Tierschutz Siebengebirge 37 Jahre alt! Das erfüllt uns mit großem Stolz und Dankbarkeit, ein Teil dieses Vereins zu sein, der in 37 Jahren vielen Tausend Tieren geholfen, sie gerettet oder aber ihre Lebensumstände verbessert hat.

Leider erleben wir immer wieder, wie gleichgültig, kalt und herzlos mit Tieren umgegangen wird.  Aufklärungsarbeit ist eine der wichtigen Säulen im Ehrenamt. Wir sehen es als unsere Aufgabe, immer wieder auf Tier-Schicksale, tierquälerische Haltung, aber auch auf Verbesserungen hinzuweisen. Wir Menschen lernen ein Leben lang. Wenn wir nur bereit dafür sind und Veränderungen bzw. ein Umdenken zulassen.

„Ein Licht für Tiere“ wurde von unserem Verein für all die Geschöpfe ins Leben gerufen, die wegen uns Menschen Angst, Schmerzen und Qualen erleiden müssen. Wir bitten darum, am Abend des 28. Februars ein Windlicht oder eine Kerze vor die Haustür oder ins Fenster zu stellen, um so ein Zeichen gegen Ungerechtigkeit, Gewalt und Ausbeutung von Tieren zu setzen.

Herzlichen Dank fürs Mitmachen.

Wer vermisst sie?

Gleich zwei Wellensittiche hat unsere Pflegestelle für Wellensittiche  letzte Woche aufnehmen müssen

Am 17. Februar  wurde dieser gelb-grüne Wellensittich-Hahn in Bad Honnef Aegidienberg in der Nähe der Autobahn gefunden. Gott sei Dank konnte man ihn  einfangen und zu uns bringen.

Einen Tag später dann noch ein Fundtier:  Eine hell-gelbe, fast schon weiße Wellensittich-Henne. Das Tier wurde in der Karlstraße in Bad Honnef sichergestellt.

Beide Vögel befinden sich nun in unserer Pflegestelle in St. Katharinen, werden dort gut versorgt und warten auf ihre Besitzer. Vielleicht wurden sie ausgesetzt? Vielleicht sind sie aber irgendwo entflogen und werden sehnlichst vermisst?

Wir hoffen, dass sich jemand meldet. Ansonsten werden wir für sie später – nach Einhaltung einer Frist – ein neues Zuhause suchen.

Kontakt: Pflegestelle Doris Schinnen, Tel. 01522 6995325